Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Sonntag, 22. April 2012

Rezension

Unter fremdem Himmel
(Originaltitel: Under the Never Sky)
Gebannt Band I
Veronica Rossi



Getrennt durch zwei Welten, geeint im Überlebenskampf, verbunden in unendlicher Liebe.

Quelle: Oetinger

Die siebzehnjährige Aria lebt in einer Welt, die perfekter ist als die Realität. Perry kommt aus einer Wildnis, die realer ist als jede Perfektion und in der wilde Stürme das Leben bedrohen. Als Aria in seine Welt verstoßen wird, rettet Perry ihr das Leben. Trotz ihrer Fremdheit verbindet die beiden die Verzweiflung und Sorge um die, die sie lieben. Aria will ihre verschollene Mutter wiederfinden, Perry ist auf der Suche nach seinem Neffen, an dessen Entführung er sich die Schuld gibt. Aria versucht, vor Perry zu verbergen, dass ihre Gefühle ihm gegenüber sich wandeln. Doch Perry hat dies längst schon entdeckt, aber nicht nur bei Aria, auch bei sich selbst. In diesem ersten Band ihrer Trilogie schreibt Autorin Veronica Rossi über große Gefühle und tödliche Abenteuer, über Mut und Sinnlichkeit und über eine Heldin, die ihre Stärke entdeckt. Dieses Buch ist zutiefst romantisch und packend und so aufregend, dass man es nur schwer aus der Hand legen kann vor Ungeduld, zu erfahren, wie es auf der nächsten Seite weitergeht!



Cover:
Das Cover ist der Hammer. Nicht nur, dass ich die Farbauswahl von schwarz und türkis total toll finde (ich stehe auf diese Farbkombi) auch die Machart ist super. Dieser Stempel mit den Blumen und dem nebel wirkt wie ein Ornament. Es gibt gerade Linien, die durchgehend farbig gehalten sind und deswegen hervorstechen und dann diese 'nebelartigen' Linien, die verschwimmen und heller ausklingen. Dazu dann das betonte und wie ich finde wunderschön gestaltete A, passend zu Arias Namen, der mit A beginnt. Mir gefällt das sehr gut. Mit dem Frauenkopf auf dem Cover bin ich auch zufrieden. Ich gebe zu, dass ich nicht einmal auf den geguckt habe, nachdem ich angefangen habe zu lesen, aber bevor ich das Buch hatte, fand ich es einfach schon harmonisch. Ich gucke ja sowieso nicht, ob mich die Protagonisten an die ausgwählten Coverpersonen erinnern. :)
In jedem Fall finde ich das Cover mehr als hübsch und ansprechend, gerade auch weil es sich um ein Taschenbuchcover handelt. Diese sind ja nicht immer so aufällig gestaltet.
Von daher bekommt das Cover von mir auch:
 


 Leseeindruck:
Ich gebe es zu. Bei dem Buch bin ich zuerst befangen ans Werk gegangen. Ich habe es ja von Reni geschenkt bekommen, an dieser Stelle noch mal ein von Herzen kommendes DANKE <3, da ihr das Buch nicht so zugesagt hat. Sie fand es nicht total schlecht, aber auch nicht besonders gut. Ihr könnt ja in ihrer Rezi nachlesen :)
Jedenfalls war ich skeptisch. Nachdem wir beide totale 'Sevenwaters' - Fans sind und mir auch 'Dark Canopy', das sie mir ausgeliehen hatte, so wahnsinnig gut gefallen hatte, habe ich befürchtet, dass unsere Geschmäcker sich so sehr ähneln, dass mir 'Gebannt' ebensowenig gefallen wird, wie ihr.
Unter Anspannung habe ich angefangen zu lesen und kann vorwegnehmen, dass meine Befürchtungen umsonst gewesen sind. Mir hat das Buch sehr, sehr gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Natürlich waren in dieser Ausgaben noch ein paar kleine Schnitzer drin, doch ich muss sagen, dass die Story so spannend war, dass es mich gar nicht gestört hat.
Sowohl Aria, als auch Perry führen abwechselnd durch das Buch und bekommen verschiedene Kapitel zugeteilt. Mir hat das besonders gut gefallen, weil ich es interessant fand, so die Entwicklung von beiden Charakteren mitzubekommen und das aus ihrer persönlichen Sicht und nicht durch die Beschreibung eines Protas, der die ganze Story erzählt, wie es ja oft der Fall ist.
Die Charaktere fand ich sehr gut. Vielleicht nicht so herausragend, wie bei Dark Canopy oder Plötzlich Fee. Sie hatten sicher nicht dieses 'Knistern' oder diese 'Magie' mich sofort für sich zu gewinnen, aber sie schlichen sich eben leise in mein Herz. Vor allem wohl deshalb, weil sie eine sichtbare Entwicklung durchmachten und mir daher näher kamen. Außerdem war es für mich super entspannend mal wieder ein Buch zu lesen, indem die Story so spannend ist, dass die Beziehung der beiden Protas zwar eine Rolle spielt, aber nicht aufgepeppt werden muss, indem die weibliche Figur sich nicht zwischen 2 tollen Männern entscheiden kann. Da bin ich eh empfindlich und eigentlich mag ichs so lieber, mit der klaren Ansage, für wen das Herz der Dame schlägt. In diesem Falle eben nicht für Roar, den lustigen 'Horcher'-Freund von 'Witterer' Perry, sondern einzig und allein eben für den, Perry.
Die Lovestory war also schön, einfach, geradlinig und trotzdem baute sie sich langsam auf und ging nicht über in total übertriebenen Kitsch, der nicht in diese Welt gepasst hätte.
Eben die hat mir besonders gut gefallen. Die Story war spannend, mich hat interessiert, warum und wieso und natürlich vor allem, wie es weitergehen soll. Ein paar überraschende Wendungen waren auch dabei und sogar das Ende fand ich zufriedenstellend. Ein Cliffhänger, der damit auskommt, Spannung auf die Zukunft aufzubauen und doch in sich abgeschlossen ist.

Fazit:
Eine spannende Dystopie, interessante 'magische' Elemente, geradlinige Figuren, klare Lovestory und sich steigernde Spannung machen diesen Trilogie - Auftakt für mich lesenswert und empfehlenswert. Ein tolles Buch auf dessen Fortsetzung ich ganz gespannt warte und mich sehr freue. 

Das Buch bekommt von mir, obwohl es nicht ganz mit 'Dark Canopy' oder 'Plötzlich Fee' mithalten kann, trotzdem:


























Kommentare:

  1. Schöne Rezi. :))
    Steht bei mir auch shcon ewig auf dem Wunschzettel, ich warte immernoch dadrauf,dass es billiger wird, aber irgendwann hol ichs mir. :D

    LG. :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, dieses Buch steht auch auf meiner WL.
    Ich muss mal gucken, ob ich irgendwie an eine Ausgabe komme.
    Sehr schöne Rezension, nun will ich dieses Buch lesen, ich MUSS! ;-)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
  3. Es lohnt sich auf jeden Fall - meiner Meinung nach - :))
    Ich drücke die Daumen, für Preissenkungen etc. Vielleicht sollte ich das Buch mal als Gewinn für das kommende Gewinnspiel in Betracht ziehen ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich würde es schöner Finde wenn hier nur die Verlinkung zur Rezi machst wäre auch übersichtlicher
    Übrigens mit Leserin geworden.
    Magst vil bei mir auch vorbeischauen?
    http://angiibuchlounge.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Rezi! :D Jetzt freue ich mich noch viel, viel mehr auf das Buch, Danke! :-)

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe