Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 22. Juni 2012

Rezension

Insurgent
Reihe Band II
Veronica Roth


I have done bad things. I can't take them back, and they are part of who I am.
Quelle: Harpercollins
The thrillingly dark sequel to New York Times bestseller, DIVERGENT.

Tris has survived a brutal attack on her former home and family. But she has paid a terrible price. Wracked by grief and guilt, she becomes ever more reckless as she struggles to accept her new future. Yet if Tris wants to uncover the truth about her world, she must be stronger than ever...because more shocking choices and sacrifices lie ahead.

Fighting for survival in a shattered world...the truth is her only hope.




Cover:

Es ist das lila!!!!!!!!
Der Titel ist auf seine Art super in Szene gesetzt. Das Mädchen mit dem Rücken zu einem stehend, die brennenden Blätter, die in echt noch viel cooler wirken und ja verdammt!!! Text!!!
Ich liebe Zitate oder Sprüche oder dergleichen auf Covern. Ist sicher ne Geschmacksfrage und vielleicht leide ich da genau wie mit meiner 'Face'-Liebhaber Beziehung unter verrückten Gefühlen, aber ich stehe halt echt drauf. Für mich ein rundherum tolles Cover, dass anspricht, mich begeistert und mir gefällt.
Ich vergebe:









Leseeindruck:
Die Erwartungen waren ja enorm! Ich habe dieses Buch auch viel zügiger im Anschluss an den ersten Teil gelesen, als ich das sonst bei Reihen mache. Ich lasse mir da ja gerne etwas Zeit, um die Story sacken zu lassen, bevor ich wieder eintauche. Ich weiß auch nicht, es ist sonst so schnell vorbei. Ich genieße lieber. (Es sei denn es gibt fiese Cliffhänger!)
In diesem Fall habe ich also mal ungewohnt schnell die Fortsetzung gelesen und muss sagen, dass meine Erwartungen - trotz kleiner Kritikpunkte - übertroffen wurden. Ich finde dieser zweite Teil ist keineswegs der ruhigere, wie oft schwächere, Mittelteil vor einem großen Finale. Ich hatte in vielerlei Hinsicht eher das Gefühl, dass die Geschichte in eine ungeahnte Richtung geht und tatsächlich das erste Buch eher ein Aufhänger war, für eine Geschichte, die sich jetzt erst so richtig entfaltet. In Buch 2 geht es nämlich viel mehr um die Hintergründe der Fraktionen, man erfährt mehr über die Fraktionslosen und natürlich über den Konflikt der 'Erudite' mit den restlichen Fraktionen bzw. den Verrätern, die den Erudite helfen und denen, die dagegen etwas unternehmen wollen.
Zum Schreibstil kann ich nur sagen, die rasante Zugfahrt geht weiter. Man reist im gleichbleibender Geschwindigkeit, manches Mal gar halsbrecherisch, durch die Seiten und wird von einer 'Action' in die Nächste geworfen. Wie schon im ersten Teil gelingt es der Autorin dabei Charaktertiefe zu zeigen. Sie schafft es, dass die Figuren einem nicht fremd werden, oder oberflächlich wirken. TOP!!!
Die Story ist wie angedeutet spannend, sie ist verzwickt, teilweise überraschend und selbst in ihren einfachsten Dingen, kann sie einen unerwartet überraschen, weil man einfach durch die rasante Action vergißt an das Selbstverständlichste zu denken.
Die Charakterentwicklung von Tris und Tobias find ich grandios. Tris kommt mit einigen Geschehnissen aus Teil I und Entscheidungen, die sie getroffen hat, nicht zurecht. Sie quält sich mit diesen Erinnerungen herum und lässt daraufhin niemanden an sich heran. So wie sie hat aber auch Tobias seine Geheimnisse und die Reibungen sind vorprogrammiert. Die Lovestory ist also angepasst an den Hauptplot und die Welt, in der die Figuren leben, alles andere als rosarot und einfach. Dabei finde ich die einzelnen Gedanken und Entscheidungen sehr gut erklärt und für mich auch nachvollziehbar. Es gefällt mir, dass die Autorin Tris eine Richtung einschlagen lässt, die für mich, nach allem was sie durchmachen musste, völlig normal scheint. Sie verändert sich, läuft weg, versucht alles alleine zu machen, geht eigentlich innerlich kaputt daran und muss dann schließlich beweisen, ob sie die Kraft hat, wirklich 'Brave' zu sein. Denn manchmal bedeutet mutig zu sein, sich selbst zu verzeihen. Sich selbst eine zweite Chance zu geben. Oder auch das Richtige zu tun, selbst dann wenn man davor steht, alles zu verlieren. Ich liebe das Ende und wie die Autorin es schafft aus der beinah rücksichtlosen Dauntless-Tris doch wieder (total nachvollziehbar herausentwickelt), mit der letzten Entscheidung und dem was sie tut, die Abnegation-Triss werden zu lassen. Ganz große Charakterstärke!!!
Auch die Nebenfiguren, sowohl Alte als auch Neue sind sehr sympathisch und besonders eine Entwicklung ist dahingehend gelaufen, dass sie mich mit Geschehnissen aus Band I versöhnte und ich froh war, dass Veronica Roth das so gelöst hat.
Ein bisschen Kritik neben all dem begeisterten Lob habe ich aber doch.
Obwohl in einem 'Krieg' oder einem brutal geführten Kampf immer Opfer zu vermelden sind, gab es auch in diesem Buch wieder 'Tote' die mir nicht zugesagt haben. Es gab so manchen Verlust, der wenig Eindruck auf die Entwicklung des Charakters nahm und auch so keinen erkennbaren Zusammenhang zum Verlauf der Story bot, so dass ich ihn als traurig und sinnlos empfand. Natürlich ist das ein gutes Gefühl, denn das ist es ja: brutale Kämpfe führen zu sinnlosen Opfern, die man betrauert und das bittere Gefühl bleibt da, die Person hätte nicht sterben sollen, das macht doch gar keinen Sinn!!! Aber da es im Buch nicht nur einmal passiert, fand ich es doch einfach: too much! Weniger Drama hätte das Buch genauso gut gemacht und mich versöhnlicher gestimmt. So hat es doch einen kleinen Makel. Wichtige Figuren (für mich persönlich) leben noch, aber trotzdem gab es für mich ein paar zuviele Verluste, die ich diesmal fies finde und lieber nicht gelesen hätte. Nicht, nachdem ich im ersten Teil schon einen solch gemeinen Verlust verziehen habe.
Das furiose Ende macht in jedem Falle Lust auf mehr und erzeugt einen ganz neuen Spannungsmoment bei dem zumindest ich unbedingt wissen will, was Veronica Roth da für uns bereit hält.

FAZIT:
Die actiongeladene, rasante Fahrt durch Insurgent entwickelt sich zum süchtigmachenden Pageturner, der Charaktertiefe, Spannung, Nervenkitzel und richtig gute Story-sowie Charakterentwicklung bietet. Kein oberflächliches Hasten, sondern ein tiefgängiges Rasen, dass die Gefühlswelt des Lesers Achterbahn fahren lässt und einen ganz sicher nicht unberührt zurücklässt. Eine Fortsetzung, die sich hinter dem großen Schatten des ersten Teils, nicht verstecken braucht.

Insurgent bekommt von mir:


Kommentare:

  1. Also Lilly, jettz bin ich ja fast etwas neidisch, weil du das Buch schon gelesen hast :-) Hab die Reihe auf Deutsch angefangen, und lese darum auch erst später weiter. Aber Insurgent erscheint bei uns auch noch in diesem Jahr. Mensch, Mensch - freu mich schon so.
    Wie ist eigentlich das engl. Sprachniveau bei dieser Reihe? Liest die als Druck oder als E-Book?
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  2. :D :D
    Na, normalerweise bin ich immer neidisch auf die ganzen tollen Bücher, die du bereits gelesen hast und bei mir noch auf der Wunschliste herumgeistern. Wobei ich ja eigentlich froh darüber bin, denn so bekomme ich von deinen Rezis immer nen guten Eindruck von dem Buch und weiß, was mich erwartet bzw. worauf ich mich freuen kann.
    Trotzdem ist es auch mal schön ein Buch 'vorweg' gelesen zu haben und nicht 'hinterher' :D :D
    Wie gesagt, in meinen Augen, eine gelungene Fortsetzung die mich auf seine Art genauso fesseln und begeistern konnte, wie der erste Teil.
    Das Sprachniveau würde ich schon in die Klasse typisch Jugendbuch einordnen. Leichter als 'Julie Kagawa' und in etwa auf dem Level von Suzanne Collins Hunger Games, oder mit Cassandra Clares City-Reihe ;) Vielleicht minimal anspruchsvoller. Es ist aber auf jeden Fall sehr gut und ohne Wörterbuch verständlich. Ich kanns bei Interesse an englischen Büchern nur empfehlen.
    Ich lese sie in Paperback-Format also als Buch, nicht als E-Book. :)
    Ich habe ja keinen Reader und 500 Seiten auf dem PC, das ist mir zu anstrengend. Zumal ich ja das meiste meiner Bücherseiten im Bett lese :D

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, neues Design? Schick!
      Witztig, ich lese gerade zwei Novellen von Julie Kagawa auf Englisch und mir ist auch aufgefallen, dass die ein etwas anspruchsvolleres Sprachniveau haben. Mal für Jugendbücher. Das liegt sicher an den vielen Sonderbegriffen speziell die Feen betreffend. Und auch etwas am Schreibstil. Dann lobe ich mir immer meinen Kindle mit Wörterbuchfunktion :-) und man kommt auch nach ein paar Seiten gut rein. Auf dem PC würde ich auch nicht lesen.
      LG,
      Damaris

      Löschen
    2. Danke! :)
      Ich habe die ganze Zeit nach etwas 'Bleibendem' gesucht. Das andere war mir irgendwann zu 'viel' und ich hatte mich satt gesehen. Mit dem hier bin ich total zufrieden.

      Ja, die Sonderbegriffe sind natürlich so eine Sache. Aber zum Glück wiederholen die sich und dann kennt man sie ganz schnell :) Möchte die beiden Novellen dann auch noch lesen. Aber erstmal ist ja Band III dran :)

      Ich finds am PC wirklich anstrengend. Da tun mir so schnell die Augen weh und wie gesagt, so ohne Bett ists auch nur halb so gemütlich :D

      Löschen
  3. Aaaaargh >.> Will den zweiten Teil haben, sofort! Wie auch schon meine Vorrednerin, habe ich die Reihe auf Deutsch begonnen und werde also noch warten, bis es dann hier raus kommt. Muss es bald mal vorbestellen.

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gggg*
      Da hatte ich Glück, dass ich auf englisch angefangen habe. Ihr könnt euch wirklich auf den zweiten Teil freuen!!!
      Wenn er schon dieses Jahr kommt, gehts ja. Außerdem gibt es zum Glück so viele andere tolle Bücher, die man in der Zwischenzeit lesen kann, dass man gar nicht merkt, wie die Zeit vergeht. :)

      LG
      Lilly

      Löschen
  4. Ohhh das klingt guuut. da lächelt mich mein Buch gleich viel mehr an im Regal.^^ Ich hab die andere Ausgabe, die blau goldene, aber deine gefällt mir auch. :)

    Eine richtig schöne Rezi. :) Und jetzt heißt es warten warten warten. :D

    LG. :)

    AntwortenLöschen
  5. Du hast recht, zu manchen Büchern gehen die Meinungen wirklich sehr weit auseinander. Und ich muss sagen, ich kann auch verstehen, was dir an dem Buch so gut gefallen hat. Während des Lesens habe ich diese Dinge aber anscheinend ganz anders wahrgenommen als du. Vorallem Tris Charakter gefiel mir ja so gar nicht...
    Na ja, aber jetzt warten wir beide mal gespannt auf den 3. Teil! Vielleicht teilen wir da ja eine Meinung :)

    LG,
    Fina

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe