Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Dienstag, 26. Juni 2012

Rezension

Das Leben in meinem Sinn
Susanna Ernst


Ein Zauber, der sich das Leben (in meinem Sinn) nennt

Bildquelle, Inhaltsangabe und mehr Informationen findet ihr hier: Klicken.


Cover:
Okay, ihr denkt jetzt sicher: Äh ... es handelt sich um ein E-Book!!! Was hat man da vom Cover???
Aber ganz ehrlich? Ich finds trotzdem total bezaubernd das Bild. Es passt ganz super zu dieser wunderschönen Geschichte. Außerdem habe ich bei so romantischen Storys was über für Scherenschnitt Motive. Dieses hier finde ich sehr passend und damit gelungen. Mich spricht es auf jeden Fall an und deswegen vergebe ich auch:








Leseeindruck: 
Ich muss wieder mal ein bisschen ausholen. (Vielleicht sollte ich anfangen Videorezis zu machen, da merkt man nicht, dass ich so viel 'rede' und ich muss das nicht alles schreiben! :D )
Das Buch wurde bei der lieben Sandra in einem Gewinnspiel verlost. Ich habe damals daran teilgenommen, weil ich ihre Rezi zu dem E-Book gelesen hatte und total begeistert war. Ich hab mich quasi sofort in die Story verliebt, oder in die Idee der Story, also in das, was ich wusste. Ich habe zudem schon lange keine süße Lovestory gelesen, die mal frei von Fantasy, Dystopie oder anderen Genreelementen zu lesen ist. Kurz entschlossen habe ich also mitgemacht und mich dann anschließend riesig gefreut, als ich gewonnen habe!!! *o*
Danke Sandra!!! Du hast mir durch deine Rezi und durch dein Gewinnspiel ein paar bezaubernde Lesestunden geschenkt <3
An dieser Stelle bedanke ich mich auch noch gleich bei Susanna. Danke, für den lieben Kontakt, die Mühe, dass ich das E-Book schnell und ohne Probleme erhalten habe und natürlich für das tolle Buch an sich. Mir hast du damit sehr viel Freude gemacht und es war sicher nicht das Letzte was ich von dir gelesen habe!!!

So genug ausgeholt. Jetzt gehts dann endlich los ;)

Der Schreibstil von Susanna Ernst ist wirklich zu loben. Sie schreibt sehr natürlich, leichtgängig und man hat das Gefühl, dass man wie der Schicksalsengel selbst durch die Seiten schwebt. An keiner Stelle zu langsam, an Keiner zu schnell. Ein wunderbares Gefühl für Stimmungen, Gefühle und das richtige Tempo machen dieses Buch, schon vom reinen Lesen her betrachtet, zu einem Genuss.
Aber auch die Geschichte ist einfach nur bezaubernd. Es geht um Ben Todd, einen talentierten Bühnenschauspieler, der von seinem besten Freund Randy, einem Drehbuchautor und Regiesseur ein Rollenangebot, für eine TV-Serie mit dem Titel: Das Leben in meinem Sinn, bekommt, .
Seine Filmpartnerin ist Sarah, ihres Zeichens erfolgreiche und berühmte Schauspielerin, die trotz der Ratschläge ihrer Manager das Angebot Randys annimmt, an der Produktion teilzunehmen. Die beiden treffen sich am Set und könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie: offensiv, explosiv, offen, herzlich und total lebendig. Er: schüchtern, zurückhaltend, verträumt, grüblerisch und melancholisch. Dafür sind die Rollen wie für sie geschrieben. Die beiden spielen ein Liebespaar, dass getrennt wird, als Ron (Bens Part) stirbt. Er wird dann von einem Schutzengel dazu 'auserkoren' von nun an auf der Erde zu wandeln und seine Lea (Sarahs Part) zu beschützen. Die Liebe der beiden blüht auf, aber sie haben ein Problem: Sie können sich nicht berühren.
So viel zu der Serie. Ich möchte hier erwähnen, dass diese und das Leben der Schauspieler, also der Drehalltag schon einen gewissen Platz in der Story einnehmen. Wer sich überhaupt nicht für solche Details und diese Welt interessiert, der könnte an dieser Stelle die Infos als zu viel ansehen und sich davon gelangweilt fühlen. Ich fand es immer passend, interessant und habe es gut gefunden.
Ben und Sarah verlieben sich ineinander, wie die Figuren, die sie spielen. Das ahnt und weiß man sehr schnell. Wie man sehr früh von dem Schicksalsschlag erfährt, den Ben durchmachen musste und der erklärt, warum er ist wie er ist. Ich habe Ben sofort in mein Herz geschlossen und von Anfang an wollte ich nur, dass er wieder glücklich wird. Aber nicht nur Ben ist sympathisch. Auch Sarah gewinnt mein Herz schnell und auch mit ihr habe ich mitgelitten, als das Schicksal erneut zuschlägt. Nebenfiguren, wie der gutherzige, laute und schwule Freund Randy, die extrovertierte Stylistin Mag, beste Freundin von Ben, die nur auf One Night Dates aus ist, nachdem sie verlassen wurde, aber im Grunde noch immer an die große, wahre Liebe glaubt, sowie eine umwerfend herzliche und lustige italienische Nanny Alberta, die auch redet wie eine italienische Nanny. 'Biste gute Manne Ben Todde. 'abe ick gleick gese'ne.' <3 runden das Buch perfekt ab. Sie sind alle zum liebhaben.
Die Charaktere sind liebvoll, sympathisch, lustig und einfach nur natürlich gestaltet worden, so dass der Wechsel der Perspektiven innerhalb der Story immer gepasst hat. Die Geschichte selbst hält trotz ihrer Vorhersehbarkeit einige Überraschungen und Wendungen offen und wenn die Erzählerin sich dann in ihren Abschlussworten offenbart, habe zumindest ich ein breites, zufriedenes Lächeln im Gesicht und seufze einmal tief, weil die traurigsten und die schönsten Geschichten doch immer noch das Leben selbst schreibt.

FAZIT:
Eine himmliche, romantische, bezaubernde, lustige und natürliche Geschichte über das Leben (in meinem Sinn), die das Herz zum Lächeln bringt. Empfehlenswert für alle Romantiker unter uns und die sich gerne vom Schicksal für ein paar Stunden zu schönen Lesestunden entführen lassen möchten. Dieses E-Book ist es wert. Also Frauen: Zuschlagen!!!
Mein Tipp für die Männer unter uns: Perfektes Geschenk zum Hochzeits-/Jahrestag oder Valentinstag!


Wertung:


1 Kommentar:

  1. Meine Antwort auf deine Nachricht =)
    Das hoffe ich auch^^ Einige Rezensionen habe ich dazu schon überflogen (nicht durchgelesen) und es ist, von mittelmäßig bis sehr gut, alles dabei.
    Lassen wir uns einfach Mal überraschen =D

    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe