Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 24. August 2012

Rezension






Zarias Geheimnis
Der magische Elfenbund I
Victoria Hanley




Mit atemberaubender Fantasie und mitreißender Dramatik nimmt die preisgekrönte Autorin Victoria Hanley ihre Leser mit in eine zauberhafte Welt voller Elfen, Magie und Abenteuer. Eine bewegende Geschichte über Freundschaft, Macht, Loyalität und Verrat.
Quelle: Bastei Lübbe
Für Klappentext und weitere Informationen rund um das Buch, bitte auf den Link klicken. Oder hier: Klicken.


Cover:
Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Besonders schön ist natürlich die aufwendig gestaltete Ranke, bzw. das Ornament um den Titel herum. Dieses passt hervorragend zu der gewählten Schrift und hat zur Wirkung, dass der Titel besonders ins Auge sticht und in Erinnerung bleibt.
Aber auch die Elfe ist sehr schön getroffen und gleicht Zaria wirklich gut. Die Fargebung des nebeligen Blaugrün ist nicht zu aufdringlich, was ebenfalls sehr gut zu dem auffälligem Titel passt. Alles in allem wirkt das Cover durch gemäßigte Farben und ein aufwendig gestalteten Titel nicht zu überfrachtet, aber auch nicht zu langweilig. Eine gute Mischung vor allem wohl für jüngere Leser ansprechend.

Bewertung:








Leseeindruck:
Das Buch hat einen sehr gefälligen, einfachen und gleichsam leichtgängigen, schönen Schreibstil. Er ist sehr angepasst für eine Leserschaft ab 10 finde ich und kann aber vor allem der magischen Story und der liebevollen Charaktere wegen auch ältere Leser unterhalten, die bereit sind ihrer Fantasie Flügel zu verleihen.
Die Autorin hat sehr viel Wert auf fantasievolle Beschreibungen gelegt, auf eine interessante und magische Elfenwelt und versteht es diese auf sehr schöne Art zu beschreiben und näher zu bringen. Die Welt, die Victoria Hanley schafft ist sehr fantasievoll und birgt einige spannende und lustige Aspekte.
Die Figuren, die sie zeichnet sind sehr liebevoll gestaltet. Es geht natürlich hauptsächlich um Zaria, aber in ihrem Leben spielen vor allem ihre besten Freunde Leona und Meteor eine wichtige Rolle. Zaria bekommt wie alle Elfen, wenn die gesamte Klasse 14 Jahre alt ist, ihren Zauberstarb. Mit der Überreichung des Zauberstabs beginnt ein neuer Lernabschnitt und die Elfen erfahren auch, welche Magiestufe sie besitzen und wieviel Radia sie haben, um Zaubersprüche zu wirken, denn Zaubersprüche werden in 'Radia' bezahlt, was sich dann verbraucht. Als Zaria und Leona ihren Zauberstarb bekommen, geschieht etwas Seltenes und daraus resultieren jede Menge Chaos und Spannung. Ein magisches Abenteuer beginnt, dass vor allem Themen wie Freundschaft, Ehrlichkeit, Vertrauen und Zusammenhalt behandelt.
Von der Themenwahl her würde ich das Buch bereits ab 10 empfehlen, da es doch leicht verständlich ist, aber auch als Erwachsener, der offen für eine 'einfachere' Handlung ist und keine verworrene, komplizierte Jugendliebe erwartet, kann man mit der Lektüre dieses Buches viel Freude haben. Es liest sich nämlich schnell durch.

FAZIT:
Ein fantastisches Feenabenteuer, voller Spannung und Magie. Tauche ein in die magische Welt von Zaria und ihren Freunden und erlebe ein spannendes, lustiges Abenteuer, indem es vor allem um den Wert und den Zusammenhalt von wahren Freunden geht und darum, dass Erwachsene nicht immer jedes Problem erkennen, sondern ab und an sogar die Hilfe von Kindern brauchen, um ein Problem zu erkennen, oder zu lösen. Empfehlenswert für Leser ab 10, zum Vorlesen und für Erwachsene, die sich das Kind im Herzen behalten haben.


Bewertung:


Kommentare:

  1. Hey Lilly,

    das Buchcover habe ich schon öfters gesehen, aber sonst hat mir das Buch nichts gesagt. Klingt aber auf jeden Fall nach einer netten Geschichte vor allem für jüngere Leser. Ich wüsste jetzt nicht, ob die "einfache Handlung" was für mich wäre - da lese ich lieber erst einmal die feenhafte "Frühlingsnacht", aber wer weiß, ob es nicht doch irgendwann man mein Interesse weckt. Danke für die Erinnerung!

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Reni,

    ich würde auch sagen mit Büchern, wie feenhafte <3 <3 <3 Frühlingsnacht kann das Buch nicht mithalten. Es ist tatsächlich eher eine Geschichte für jüngere Leser, als solche aber wirklich sehr gut geschrieben und mit viel Fantasie umgesetzt. Ich habe es nicht bereut zu lesen, werde die Fortsetzung aber auch nicht sofort lesen, da ich ja erstmal mehr als genug Bücher momentan im SUB Regal habe. :)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe