Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Samstag, 1. September 2012

Rezension



Eine Frau für meinen Mann
Susy McPhee


"Sie wusste alles und konnte alles und kam für mich gleich hinter Gott.
Ihre Entgöttlichung kam unerwartet und erschütterte mich zutiefst."

(Fran über ihre Mutter, S.79)
Quelle: Amazon





Cover:
Das Cover gefällt mir für einen typischen, emotionalen, berührenden und gleichsam witzig-frechen Frauenroman besonders gut. Die Farben sind nicht schrill, überladen oder aufdringlich, sondern eher angenehm, was auch ansprechend ist, da die Grundthematik des Buches dennoch ernstzunehmend ist und durchaus traurige Seiten aufweist.
Die Symbolik ist schön, weiblich und ansprechend, außerdem sind der Name und vor allem der Titel sehr schon in Szene gesetzt, so dass sich beides sehr gut und leicht einprägt.
Wertung: 









Leseeindruck: 
Seit längerer Zeit war dies mal wieder ein Buch leichterer Unterhaltung, was man sehr gut zwischendurch lesen konnte. Ich hatte mal wieder Lust auf einen Roman aus dem Bereich Chick-Lit, der witzig ist, berührend und einfach gut unterhält, ohne zu sehr zu beanspruchen. Nach Splitterherz habe ich das nötig gehabt, da das Buch mit seiner gewaltigen, zum Teil erdrückenden, Gefühls- und Stimmungswelt mich sehr beansprucht hat.
Da kam Susy McPhee gerade richtig und ich muss sagen, dass ich in dem Buch alles gefunden habe, was ich suchte. Der Schreibstil ist super angenehm, leichtgängig. Da ist nichts Kompliziertes, nichts Schachteliges und nichts Anspruchsvolles. Aber die Charaktere sind lebensnah, sie sind natürlich, zum Anfassen und greifen. Es gibt immer wieder lustige, traurige, chaotische ... Momente, in denen man mitfühlen kann, einfach weil man selbst die Situationen kennt und genau nachvollziehen kann. Fran ist ein Charakter, den man einfach nur lieben muss und dessen Schicksal sehr berührend ist, zumal sie eine wahre Kettenreaktion auslöst und sich ihre Probleme eher vergrößern, als das sie kleiner werden, je mehr sie versucht sie zu lösen. Sie ist in der Hinsicht vom Pech verfolgt und kämpft eigentlich nur für das selbstverständlichste Glück der Welt: Ihre Familie.
Das Buch ist lustig, traurig, berührend, ergreifend und in seiner natürlichen, nicht komplizierten Geschichte dennoch spannend, weil die ein oder andere überraschende Wendung doch unerwartet auftaucht. Ein Buch, dass ich in einem Tag gelesen habe und nach dem ich mich richtig glücklich fühlte.


FAZIT:
Ein tolles Frauenbuch, dass zu unterhalten weiß. Große Gefühle, viel Humor und natürliche Figuren, so wie eine einfache, aber gut durchdachte und jedem bekannte Geschichte, nehmen einen auf eine kurze Reise mit, die entspannt und super Spaß macht. Ich kann das Buch für Leser von Chick-Lit Literatur, die auf der Suche nach einem schönen, lustigen und berührenden Buch für zwischendurch sind, mit gutem Gewissen empfehlen. Susy McPhee macht Spaß und das war sicher nicht mein letztes Buch von ihr.


Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe