Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Freitag, 19. Oktober 2012

Rezension







Goldene Flammen
Girscha Band I
Leigh Bardugo






Russischer Charme leuchtet für mich in goldenen Flammen - eh Feen!
Quelle für Bild und Text: Carlsen


Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren besten Freund seit Kindertagen, darf niemand wissen. Schon gar nicht Maljen selbst, der erfolgreiche Fährtenleser und Frauenschwarm.
Bei einem Überfall rettet Alina Maljen auf unbegreifliche Weise das Leben. Doch was sie da genau getan hat, kann sie selbst nicht sagen. Plötzlich steht sie im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und wird zum mächtigsten Grischa in die Lehre geschickt. Geheimnisvoll und undurchschaubar, wird er von allen der Dunkle genannt. Aber wieso fühlt sie sich von ihm so unwiderstehlich angezogen?
Und warum warnt Maljen sie so nachdrücklich vor dem Einfluss des Dunklen?



Cover:
Das Cover wirkt auf den ersten Blick schlicht und nahezu unauffällig, wenn man die vielen 'knalligen', verschnörkelten oder anderweitig in Szene gesetzten Cover bedenkt. Dennoch hat dieses Cover einen bezaubernden Charme. Nicht nur die Tatsache, dass das Bild wundervoll gezeichnet ist, es greift gleich den Stil des Buches auf. Es hat etwas 'Einfaches', aber gleichzeitig etwas 'Magisches'. Ich konnte mich jedenfalls schwer von dem Anblick lösen und hätte das Buch gerne mit Schutzumschlag gelesen, damit ichs immer mal wieder angucken kann.
Zudem kann ich mir das Mädchen auch sehr gut als Alina vorstellen, irgendwie passt das sehr gut. Dann noch der Hirsch, der im Verlauf der Geschichte eine wichtige Rolle einnimmt, einfach nur wunderbar.
Ebenfalls loben muss ich die Wahl, den Titel dort zu plazieren, wo er steht. Das fügt sich super ein und sieht klasse aus. Ein Cover bei dessen Gestaltung für mich einfach alles stimmt.

Bewertung:







Leseeindruck: 
Ich möchte vorweg sagen, dass ich bei dem Buch von Anfang an hin-und hergerissen war. Ich habe so viele unterschiedliche Bewertungen gelesen, dass ich unschlüssig war, ob mir 'Grischa' gefallen könnte. Ausschlaggebend dafür, dass ich das Buch dann unbedingt lesen und mir selbst eine Meinung bilden wollte, war Damaris Rezension. Irgendwie haben wir vielleicht nicht immer den gleichen Geschmack, aber wenn ihr ein Buch sehr gut gefallen hat, war es bisher immer ein Buch, dass auch mir sehr gut gefallen hat. Umso glücklicher bin ich, dass meine Glücksfee mir geholfen hat und ich 'Grischa' dann auch noch bei Damaris Gewinnspiel gewonnen habe. Da stand das Lesen quasi schon unter zweifach gutem Stern.

Der zweifache Stern leuchtete tatsächlich hell, denn der Schreibstil hat mich schon mal sogleich gefangen genommen. Natürlich hat er irgendwie ... wie soll man das beschreiben, um dem gerecht zu werden. Es gelingt der Autorin in ihrer Art zu schreiben und vor allem zu beschreiben, gleich eine raue, kalte, karge Welt zu beschreiben. Man vergleicht diese sehr schnell mit 'Russland', sei es durch Namen, oder Kleider, doch das schadet keinesfalls. Ich fand es sehr charmant und faszinierend.
Gelungen fand ich auch den Umschwung. Man bemerkt wie die Metaphern nahezu 'heller' werden, sobald Alina bei den Grischa ist. So wie sie sich langsam entwickelt und öffnet, öffnet sich auch der Schreibstil und verliert etwas von seiner Kantigkeit. (Wortschöpfung?!)

Die Charaktere haben mir - auch wenn das nicht jedem so gegangen sein muss - sehr gut gefallen. Alina ist kein typischer Hauptcharakter, den man sofort und uneingeschränkt ins Herz schließt. Man wird immer wieder mit Gedanken und mit Entscheidungen konfrontiert, bei denen man nur den Kopf schütteln kann. Gerade ihr naives Verhalten und ihre Sturheit können einem manchmal viel Geduld abverlangen, aber ich persönlich fand, dass sie das sehr menschlich gemacht hat. Sie war mir damit immer sehr nah und ich habe es genossen, mit anzusehen, wie sie wächst und sich weiterentwickelt.
Schade fand ich, dass Maljen erst so spät beleuchtet wird und anfängt Gestalt anzunehmen. Am Anfang bleibt er doch etwas blass und verliert dadurch ganz gut an Boden, denn man darf nicht vergessen, dass der geheimnisvolle Dunkle eine nahezu unwiderstehliche Anziehung auf Alina und wie ich finde auch auf den Leser ausübt. Er ist eine faszinierende, spannende Figur bei der man eigentlich bis ganz zum Schluß nicht sicher ist, wer er ist und warum er ist, wie er ist. Er ist auf jeden Fall kein klarer 'Bösewicht' und gerade weil Gut und Böse hier so schön Hand in Hand gehen und keine klare Linie gezogen wird, ist das Lesen der Geschichte so spannend und emotional.
Es ist eine gelungene Mischung zwischen Alina, wie sie zu sich selbst findet und lernt selbstbewusster zu werden und der Macht in sich zu vertrauen, ihren Gefühlen und der damit verbundenen Liebesgeschichte die sowohl den Dunklen als auch Maljen einbezieht. Die Liebesgeschichte kommt weder zu kurz noch ist sie zu lang, sie fügt sich sehr gut in die spannende Hintergrundgeschichte ein, die wie ich finde so viele Fragen offen lässt, dass ich mich sehr auf ein Weiterlesen freue.

FAZIT:
'Grischa' ist eine besondere Lektüre. Sie ist nicht wie jedes Fantasylastige Jugendbuch. Man taucht in eine raue, kantige Welt ab und muss dem Buch Zeit geben, sein goldenes Licht zu entfalten. Ich finde es lohnt sich und das Buch hat diese Zeit verdient, denn die Geschichte ist wirklich bezaubernd und der Charme selten. Ich kann nur eine klare Leseempfehlung aussprechen und freue mich sehr auf ein Wiedersehen.

Bewertung:


Kommentare:

  1. Sehr gute Rezension! Bisher die erste, die ich gelesen habe und positiv war. ^^

    LG!
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Klingt gut. :)) Bin aber immernoch etwas zwiegespalten ob mir sowas gefällt.^^

    LG. :)

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi! :) Das Buch hört sich gut an.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine Liebe, dein Blog gefällt mir total gut, ich bin gerade Leserin geworden. Wie es aussieht, liebst du Bücher genau so wie ich. Wenn du magst, schau doch einmal auf meinem Zweitblog vorbei. Er befindet sich noch im Aufbau, aber vielleicht gefällt es dir dort.

    Liebe Grüsse
    Eponine
    http://buchtraumsequenzen.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  5. Hey Lilly,
    Schön, dass dir Grischa so gut gefallen hat. Es freut mich doppelt, weil du das Buch ja bei mir gewonnen hast. Die Wendung mit dem Dunklen kam für mich total unerwartet u. ich muss auch sagen, dass ich iwie immer trotzdem auf der Seite der dunklen Macht war ;-) Vielleicht auch, weil Maljen zu kurz vorkam. Schön, dass man das Buch auch als Einelband lesen kann, auch wenn es noch Folgebände geben wird.
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand den 'Dunklen' als Figur auch mehr als interessant. Irgendwie hatte er bei mir auch immer die Nase vorn, aber als Alina dann mit Maljen unterwegs war, schwang meine Stimmung plötzlich um und wieder in Maljens Richtung. <3 :D

      LG
      Lilly

      Löschen
  6. Hallo Lilly!
    Hast du schon vom Bloggernetzwerk gehört? Wenn nicht, dann lass ich dir mal kurz den Link zum Hintergrund des Blogs da:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/an-blogger/
    Ich bin dort jedenfalls seit kurzem Mitglied und würde mich sehr freuen, wenn ich deine Rezension hier zu "Grischa" verlinken dürfte. (Und mit deiner Erlaubnis auch in Zukunft ein paar deiner Rezensionen?)
    Und hier sende ich dir auch einen Beispiellink, wie es das Ganze im Endeffekt aussehen kann:
    https://bloggervernetzt.wordpress.com/2015/03/27/die-sieben-schwestern-01-von-lucinda-riley/#more-1436

    Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Ganz lieben Gruß ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Lilly,
    danke dir, dass du uns unterstützt.
    Also ich habe jetzt vorerst einmal diese Rezensionen von dir in unserem Netzwerk verlinkt:
    Gib mir meinen Stern zurück
    Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt
    Cassia & Ky: Die Auswahl
    City of Bones
    City of Ashes
    Night School: Du darfst keinem trauen
    Der Nachtzirkus
    Das unerhörte Leben des Alex Woods
    Ashes: Brennendes Herz
    Mythos Academy: Frostkuss
    Die Auslese: Nur die Besten überleben
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    Göttlich verdammt
    Plötzlich Fee: Sommernacht
    Rubinrot
    Silber: Das erste Buch der Träume
    Silber: Das zweite Buch der Träume
    Die Beschenkte
    Daughter of Smoke and Bone
    Delirium
    Grischa: Goldene Flammen
    Legend: Fallender Himmel
    Wie Monde so silbern
    Seelen
    Angelfall - Fürchtet euch nicht
    Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele
    Ich fürchte mich nicht
    Rette mich vor dir
    Die Bestimmung
    Dance of Shadows

    Bei weiteren Verlinkungen wirst du unter der jeweiligen Rezension benachrichtigt. Zumindest habe ich das in unserer internen Liste so notiert. ;)
    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe