Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Dienstag, 20. November 2012

Rezension







Iron Queen
Iron Fey Reihe Band III
Julie Kagawa


Der Kampf ums Neverever geht ins Finale.
Quelle Bild und Text: Harlequin Teen
My name is Meghan Chase.

I thought it was over. That my time with the fey, the impossible choices I had to make, the sacrifices of those I loved, was behind me. But a storm is approaching, an army of Iron fey that will drag me back, kicking and screaming. Drag me away from the banished prince who's sworn to stand by my side. Drag me into the core of conflict so powerful, I'm not sure anyone can survive it.

This time, there will be no turning back.


Cover:
Das Buch passt natürlich hervorragend zu seinen Vorgängern und damit in die Reihe. Die Farbe ist eine Mischung aus rotpink und sieht in echt noch viel schimmernder aus, als man es auf den Fotos erkennen kann. Die Ranken sind wie immer für mich einfach wunderschön, der Titel ist toll in Szene gesetzt und auch den Gesichtsausdruck von Meghan finde ich sehr gelungen. Vor allem wenn man das Buch beendet hat und sich das Bild dann noch mal ansieht.
Für mich ein absolut schönes und gelungenes Cover.

Bewertung: 







Leseeindruck: 
Ich habe mich sehr auf meine Rückkehr ins Neverever gefreut und ich bin total begeistert von diesem dritten Band. Von der ersten Seite an war ich wieder voll dabei und hatte das Gefühl nach Hause zu kommen. Mittlerweile sind einem die Figuren so sehr ans Herz gewachsen, dass es sich anfühlt, als bestehe man ein Abenteuer mit Freunden.
Die Geschichte bietet am Anfang einen ganz neuen Ansatz, als man Meghan und Ash mal unter sich beobachten kann und dazu in der 'normalen' Welt. Als sie vor ihrem Elternhaus steht und an ihre Familie denkt, hatte ich schon den ersten Kloß im Hals. Ich muss sagen, dass es Julie Kagawa wieder geschafft hat mich vom ersten Wort bis zum letzten mit ihrem Schreibstil gefangen zu nehmen. Einfach wunderbar zum Träumen einladend geschrieben und ich fand, dass dieser Teil zudem noch an Spannung die anderen Bücher überbieten konnte. Immerhin kommt es in Band III zum finalen Kampf zwischen den Fey und den Iron Fey. Gerade die letzten 150 Seiten haben es, was die Spannung angeht, so in sich, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Auch wenn das Ende ungewöhnlich ist - ich habe es nicht kommen sehen - hat es mich total überzeugen können. Eigentlich bin ich kritisch in diesen Angelegenheiten, aber mit dem Ausblick, der am Ende gegeben wird und der Tatsache, dass es noch Teil vier gibt, bin ich eher total begeistert und gespannt, als enttäuscht oder traurig.
Die Charaktere waren wie immer wunderbar. Mir ist der 'neue' Puck noch mehr ans Herz gewachsen, als der Alte sowieso schon und auch Grim war mal wieder einfach nur herrlich. Dieser Humor macht mich wahnsinnig, da kann ich sogar dann lachen, wenn es gerade hoch dramatisch oder spannend ist. Die Entwicklung von Meghan hat mir sehr gut gefallen. Nachdem, was sie alles durchgemacht hat, wird sie in diesem Teil immer erwachsener, mutiger und selbstbewusster. Ähnlich verhält es sich mit ihrer Beziehung zu Ash und auch das hat mir, nicht nur wegen der romantischen Szenen, sehr gut gefallen.

FAZIT: Der dritte Teil der Iron Fey Serie konnte mich vom ersten Wort bis zum letzten Wort voll überzeugen. Eine Rückkehr ins Neverever, dass mystischer und gefährlicher ist als je zuvor. Eine spannende, witzige und romantische Reise mit Freunden, die einem ans Herz gewachsen sind und ein Kampf, der einen mehr als einmal sprachlos nach Luft schnappen lässt. Ein wunderbarer Teil, nicht nur für Fans der Reihe, der Spaß und Lust auf Buch vier macht.

Bewertung:

Kommentare:

Gesamtzahl der Seitenaufrufe