Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Donnerstag, 17. Januar 2013

Rezension








DIE AUSWAHL [ CASSIA UND KY Band I ] von Ally Condie
Quelle für Bild und Text: FJB
Das System sagt, wen du lieben sollst – aber was sagt dein Herz?

Für die 17-jährige Cassia ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: Heute erfährt sie, wen sie mit 21 heiraten wird – wen das System für sie ausgewählt hat. Es könnte jeder Junge aus Oria sein, doch zur großen Überraschung aller wird ihr bester Freund Xander als ihr Partner bekanntgegeben.
Als Cassia sich später auf dem feierlich überreichten Mikrochip Informationen über Xander ansehen will, passiert etwas schier Unmögliches: Es erscheint das Gesicht eines anderen Jungen – das von Ky. Cassia ist schockiert und verängstigt. Das System macht keine Fehler! Und tatsächlich wird ihr von offizieller Seite versichert, dass es sich um ein einmaliges Versehen handelt. Aber Cassia geht Kys Anblick nicht mehr aus dem Kopf. Gibt es doch die Möglichkeit zu wählen?




DAS COVER

Das Cover überzeugt mich nicht nur dann völlig, wenn ich die Geschichte gelesen habe und all die kleinen Symbole ja auch eine Bedeutung bekommen, sondern auch ohne das Buch gelesen zu haben, schafft es das Cover mich anzusprechen.
Erstmal ist die Schrift schon mal ein Hingucker und dann noch Reliefartig hervorgehoben, total toll! Aber auch das Mädchen, das schüchtern zur Seite guckt in dieser Blase, das kühle aber auch unschuldige Weiß ... das wirkt alles auf der einen Seite unschuldig und sanft und dann wieder kühl und bedrückend. Total tolles Cover für eine Dystopie. Mir gefällts und dafür gibts auch eine gute Bewertung.

Bewertung:











DER INHALT

Es geht in dem Buch um eine dystopische Welt, die sich sehr von unserer unterscheidet, jedoch nur dann, wenn man hinter die Fassade blickt. Auf der einen Seite gibt es keine Krankheiten mehr und für alle Extremsituationen scheint der Mensch vorbereitet und trägt drei verschieden farbige Pillen mit sich herum. Die Nahrung wird berechnet nach den Ansprüchen des jeweiligen Körpers und zur exakten Zeit geliefert, so dass keiner mehr kocht und alle sich gesund ernähren. Keiner muss mehr alles wissen und alles lernen, sondern neben einer Grundbildung lernt man nur, das was man wissen muss, für seinen Beruf, den man aufgrund von Fähigkeiten und Tests erhält. Genau so wird auch der zukünftige Partner ausgewählt. Anhand Berechnungen wird entschieden, wer der ideale Partner für einen ist, dem wird man dann vorgestellt und nach der Kennenlernphase heiratet man und darf Kinder bekommen. Jedoch nur, wenn man sich dazu entschließt, man kann auch Single bleiben, darf dann aber keine Kinder bekommen.
Auf den ersten Blick klingt das alles durchaus so, als wäre es keine all zu unvorstellbare Zukunftsmusik. Diese Welt, in der Cassia lebt, bietet sehr viel Sicherheit und viele positive Seiten. Obwohl bereits durch Beginn durch Wörter wie: Paarungsbankett, Zweifel beim Leser aufkommen, ob da wirklich alles so positiv ist. Und nach und nach entdeckt man, dass die Zweifel berechtigt sind. Ich habe nicht nur ein paar Tränen vergossen, sondern mich dagegen gesträubt, zu lesen, dass ihr Großvater stirbt, nur weil er ein bestimmtes Alter erreicht hat, bei dem feststeht, dass die Menschen danach kränker werden. Also egal wie gesund der Mensch ist, er muss dann sterben. Ist das nicht grausam?
Genau so erscheint es einem weltfremd und nicht richtig, dass beim Bankett von Cassia entschieden wird, wen sie heiraten soll. Ja, ist auch nicht anders als früher, wo man von den Eltern verheiratet wurde, aber hier berechnet ein System, dass es sich um den perfekten Partner handelt und natürlich kommt die Frage auf, woher und wie berechnet sich so was?
Bei Cassia gibt es einen Fehler, denn bei ihr erscheint auf dem Stick, der alle Informationen zu ihrem Paarungspartner enhält nicht nur Xander, ihr perfekter Partner und zudem bester Freund, sondern kurz darauf taucht das Gesicht von Ky auf. Und da beginnt das Schicksal seinen Lauf zu nehmen. Cassia entdeckt neben diversen Geheimnissen, dass die Liebe nicht einfach zu berechnen ist und dass das System doch Fehler macht. Die scheinbar sichere Fassade ihrer Welt beginnt Risse zu bekommen und je mehr sie hinterfragt und die Augen aufmacht, um so mehr gerät die scheinbar perfekte Welt ins Wanken und droht über Cassia einzustürzen.




STIL UND CHARAKTERE

Der Schreibstil von Ally Condie ist sehr angenehm. Man fliegt nur so durch die Seiten, da der Schreibstil sehr gefällig zu lesen ist. Außerdem schafft sie mit leiser Musik sehr viel Gefühl zu erzeugen und an den richtigen Stellen zu berühren.

" Denn mit jeder Minute, die man mit jemand anderem verbringt, schenkt man ihm einen Teil des eigenen Lebens und nimmt dafür einen Teil von seinem." S. 81

Die Charaktere sind ebenfalls wunderbar und konnten mich das ganze Buch über fesseln.
Cassia habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Natürlich hat sie zu Beginn eine offensichtliche Naivität, doch sie lernt mit der Zeit ihre Augen zu öffnen und das System, in dem sie lebt, zu hinterfragen. Daran wächst sie und es hat sehr viel Spaß gemacht, diesen Weg mit ihr zu gehen.
Sowohl Xander als auch Ky haben sich beide in mein Herz geschlichen. Sie sind sehr unterschiedlich und doch verbindet sie ihr gutes Herz und das sie immer zu Cassia stehen und für sie da sind. Ich konnte mich bis zum Schluß nicht für einen der beiden entscheiden und bin doch dem Gefühl erlegen, dass Cassias Entscheidung richtig ist. Sie kommt von Herzen und so sollte es sein.
Außerdem hat mir die Familie von Cassia sehr gut gefallen, vor allem ihre Mutter und ihren Vater fand ich toll.




KURZ UND KNAPP

- Stil: Ein wunderbarer Schreibstil, sehr bildlich, leise und doch kraftvoll lässt einen tief in die Welt von Cassia eintauchen und schafft großes Lesevergnügen.

- Charaktere: Sind allesamt liebenswert, detailiert und vor allem Cassia macht eine nachvollziehbare Entwicklung durch, an der man teilhaben darf.

- Story: Eine überaus interessante Dystopie, die Vetrauen schafft und gleichzeitig erschreckt. Sie zieht einen mühelos in das vertrauenerweckende System, dass so perfekt scheint und lässt einem den Schreck in die Glieder fahren, wenn man hinter die Fassade blickt. Dennoch lähmt hier nichts, sondern im Eiltempo möchte man erfahren, wie es mit Ky, Cassia, ihrer Familie und ihren Freunden weitergeht.

* FAZIT: Ein grandioser Auftakt einer Dystopie, die auf starken und überaus reizvollen Säulen gebaut ist. Eine Story, die einen einnimmt und Charaktere, mit denen man gerne mitfiebert. Klare Leseempfehlung für euch. Ich kann es jedenfalls kaum erwarten mit Cassia und Ky zu fliehen. *

Bewertung:

Kommentare:

  1. Band 2 muss her! Ich freue mich schon auf die Leserunde zum zweiten Band *hihi*
    Und hoffe einfach mal, dass das nicht so enttäuschent ist, wie viele Leser schreiben.
    Deine Rezi spricht mir aus der Seele, aber das weißt du ja bereits ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich doch ganz gut an ;-) Ich werde mal zusehen, dass ich das Buch auch mal von meinem SuB befreien kann.

    LG
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    eine tolle Rezi zu einem tollen Buch :-)
    Mir hat Teil 1 auch sehr gut gefallen. Gerade die leisen Töne fand ich sehr überzeugend. Teil 2 habe ich schon hier liegen, bin aber leider noch nicht dazu gekommen es zu lesen.
    Vielleicht sollte ich mich doch mal nach einer SuB-Abbau-Challenge umsehen :-)
    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lielan und ich werden das Buch wieder in einer gemeinsamen Partnerblog Leserunde lesen und zwar im März. Vielleicht passt es ja dann bei dir und du schließt dich unserer Runde an :)

      Wobei eine Challenge sicher auch keine schlechte Idee ist. Ich habe einen langen Challengebeitrag gepostet [ weiter unten ], vielleicht ist da eine Challenge für dich dabei :)

      LG
      Lilly

      Löschen
    2. Liebe Lilly,

      im März habe ich mich schon für zwei Leserunden angemeldet - weiß also noch nicht, ob ich das dann schaffe. Ich würde mich aber freuen, wenn Du mir den Blog und den Termin mitteilen würdest. Mal sehen, wie es dann aussieht mit der Zeit.
      Die Challenges sehe ich mir noch mal an. :-) Danke.
      Liebe Grüße
      MacBaylie

      Löschen
  4. Yeah schöne Rezi. :)
    Den zweiten fand ich nciht mehr so toll. aber vielleicht gefällt er dir ja besser.
    LG. :*

    AntwortenLöschen
  5. Mir hat dieses Buch auch sehr gut gefallen, allerdings habe ich die Reihe nie zu Ende gelesen. Freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat.

    LG Melie :)

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe