Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Dienstag, 8. Januar 2013

Rezension







RUBINROT [Edenstein Trilogie Band I ] - Kerstin Gier
Quelle für Bild und Text: Arena
Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!




DAS COVER

Das Cover zu RUBINROT ist einfach etwas Besonderes. Mir gefallen Scherenschnitte ja sowieso total gut, wenn sie dann noch schön gestaltet sind, gibt das einem Buch einfach das gewisse Etwas. Ich weiß nicht weshalb, aber gerade zu dieser Zeitreise-Thematik finde ich diese Art Cover sehr passend. Und zusammen mit dem hellen Rosa wirkt es sehr romantisch, niedlich und mädchenhaft. Wie ich finde genau passend.

Bewertung:










DER INHALT

Es geht in dem Buch um Gwendolyn, ein junges Mädchen, dass in einer Familie aufwächst mit besonderen Genen. In ihrer Familie vererbt sich nämlich ein Zeitreisegen weiter, mit dem die Person, die das Gen besitzt, in die Vergangenheit reisen kann.
Alle in der Familie, dazu gehören ihre Mutter und ihre beiden jüngeren Geschwister, die Tante und ihre Cousine, sowie ihre Großmutter und ihre Großtante, glauben dass Charlotte - Gwens Cousine - das Gen besitzt. Dafür verantwortlich soll das Geburtsdatum sein, andem Charlotte geboren ist.
Als sich bei ihrer Cousine, die für ihre Besonderheit stets gelobt wird und sowieso in allem toll zu sein scheint - Anzeichen dafür zeigt, dass es bald soweit sein könnte und ihr 'Gen' ausbricht, ist es jedoch nicht Charlotte, die in der Zeit springt, sondern Gwenny.
Ihre beste Freundin steht ihr natürlich zur Seite und hilft Gwendolyn mehr über diese Zeitreisegeschichte herauszufinden, aber schließlich hat sie keine andere Wahl, als ihrer Mutter alles zu erzählen. Sie wird sogleich von ihrer Mutter dem Rat der Wächter vorgestellt und nachdem sie bewiesen hat, dass sie tatsächlich der 'Rubin' ist, beginnt eine abenteuerliche Reise durch die Zeit, bei der nur zwei Dinge klar sind: Nichts ist, wie es scheint und wenn sie niemandem vertrauen darf, darf sie sich dann auch nicht verlieben?





STIL UND CHARAKTERE

Der Schreibstil von Kerstin Gier ist wirklich fesselnd. Sie benutzt eine sehr anschauliche Sprache, geht dabei aber so leicht mit den Wörtern um, dass man überhaupt keine Probleme hat, ihr in der Story zu folgen. Also ich habe das Buch ruckzuck weggelesen und bin nicht die schnellste Leserin. Super!

Die Charaktere sind einfach nur wunderbar. Ich habe Gwenny sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist sehr liebenswert, familiär und witzig. Ihre Freundschaft zu Leslie ist wirklich klasse und ich finde es großartig, welchen Mut sie entwickelt.
Ganz besonders toll ist das Buch aber, durch all die großartigen Nebenfiguren. Ihre Familie hat ein Gesicht für mich und besteht aus vielen liebenswerten und lebendigen Charakteren. Genau wie der Orden, der einfach herrlich dargestellt ist. Ich habe mich richtig in das Figurenkabinett verliebt und möchte am liebsten von allen mehr erfahren. Am meisten haben aber Lucy und Paul mein Herz für sich gewonnen und ich möchte unbedingt mehr von den beiden wissen.




KURZ UND KNAPP

- Der Stil: Kerstin Gier schreibt mitreißend, fesselnd und sehr bildlich. Ihre Sprache ist gut verständlich und lässt sich sehr leicht lesen.

- Die Charaktere: Die Hauptfigur - Gwendolyn - ist wirklich sehr sympathisch und absolut liebenswert. Sie macht es einem leicht, sie zu mögen, mit ihr mitzufiebern und mehr über ihr Leben, ihre Fähigkeiten und ihre Umwelt erfahren zu wollen.
Alle im Buch vorkommenden Figuren, sprühen vor Lebendigkeit und sind tiefgängig gezeichnet worden, so dass man immer ein Gesicht mit den Namen verbindet. Der Orden ist sehr mysteriös und man möchte gerne mehr über die Motive, der einzelnen Mitglieder, herausfinden.
Der geheimnisvolle Graf ist umgeben von etwas Negativem, was die Autorin sehr gut rüber bringt und man fühlt sich in seiner Gegenwart sehr unwohl.
Besonders ans Herz gewachsen sind mir Lucy und Paul und ich hoffe im zweiten Band noch mehr von ihnen und öfter von ihnen zu lesen.
Gideon, in den sich Gwenny verliebt, ist für mich noch etwas blass geblieben.

- Die Story: Eine witzige, äußerst romantische und tatsächlich sehr spannende Zeitreisegeschichte nimmt hier ihren Lauf. Man ist so gefesselt von der Geschichte, dass man kaum merkt wie das Buch schon zu Ende ist. Mir hat sowohl der Spannungsbogen gefallen, als auch die Idee der Geschichte. Das Buch wird jedoch für mich durch seine tollen Figuren zu etwas ganz Besonderem.


* FAZIT: Eine Zeitreisegeschichte, die mit wundervollen Charakteren, in eine abenteuerliche, spannende, witzige und romantische Geschichte entführt. Sie weiß zu fessen und sollte unbedingt von Fantasyliebhabern gelesen werden. Aber Vorsicht: Das Buch macht süchtig! *


Bewertung:


Kommentare:

  1. Ich stimme dir voll und ganz zu!
    Ich liebe Rubinrot genauso wie du und ich freue mich schon wahnsinnig auf Februar ♥

    Hach, deine kleinen Bildchen sind so unglaublich niedlich! Musste nochmal gesagt werden :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DANKE <3 <3

      Ich freue mich auch schon sehr *___*

      Löschen
  2. Hallo,
    schöne Rezi! ;)

    Mal eine Frage zu deine Challenge die ich mitmache, muss ich eine Rezension schreiben um es für die Vorgaben gültig zu machen?
    Also zb. habe ich jetzt 80 Day- Die Farbe der Lust gelesen das würde ich gerne als L Buch eintragen... ober eigentlich keine Rezi dazu schreiben.
    Geht das trotzdem?
    Ich freu mich über Antwort! :)

    Liebe Grüße,Linda

    AntwortenLöschen
  3. Hey liebe Lilla
    Hast du meine Gewinnspiel schon gesehen? Vielleicht machst du ja mit. Hier ist der Link dazu: http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2013/01/wer-will-dieses-buch.html
    Dein neues Design gefällt mir übrigens super gut. Weisst du schon, wann du den nächsten Lesemarathon machst?

    Auf jeden Fall ganz liebe Grüsse und noch einen schönen Abend
    Eponine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habs gesehen und hätte auch gerne mitgemacht, aber leider ist das Buch so gar nichts für mich. Aber ich drücke allen Teilnehmern die Daumen.
      Danke für deinen lieben Hinweis. *o*

      Ich freue mich, dass dir das neue Design gut gefällt. Ich mags auch sehr <3 :D

      Nein, ich weiß es noch nicht so genau. Diese Woche steht zu viel an und ab Montag muss ich wieder arbeiten, da muss ich dann erst mal gucken, wann es sich ergibt. Aber im Februar wird es wieder eine 'Doppelte Feenglanz-Sammel-Aktion' geben, die jedoch diesmal mit Rätseln zu tun hat. Du darfst gespannt sein und einen Lesemarathon mache ich sicher auch bald nochmal :)

      LG
      Lilly

      Löschen
  4. Das Buch liegt schon viel zu lange auf meinem SuB. :) Ich sollte ed endlich mal lesen. Schöne Rezi!
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, glaube ich auch: Lesen!!! Es lohnt sich wirklich *___*

      LG
      Lilly

      Löschen
  5. Hallo Lilly,
    ich habe Dich mal getagt.
    Magst mitmachen???

    http://anettsbuecherwelt.blogspot.de/2013/01/tag-25-fragen-im-neuen-jahr.html

    Liebe Grüße
    Anett.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ein großer Fan der Edelsteintrilogie und somit natürlich auch von "Rubinrot". Ich habe die Bücher damals gelesen, als sie gerade rauskamen - stets mit einem quälenden Jahr dazwischen. Mir ging es da absolut wie dir: ich musste stets schmunzeln und war Ruck Zuck durch. Gwen und Gideon sind schon ein niedlich-humorvolles Gespann und im zweiten Band wirds mit Wasserspeiergeist Xemerius sogar noch unterhaltsamer. Ich hoffe dann mal, die nächsten beiden Bände können dich ebenso gut unterhalten/mitreißen.

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe