Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 6. Februar 2013

Rezension







City of Ashes [ Mortal Instruments II ] - Cassandra Clare
Quelle für Bild und Text: M.K McElderry Books
Clary Fray just wishes that her life would go back to normal. But what's normal when you're a demon-slaying Shadowhunter, your mother is in a magically induced coma, and you can suddenly see Downworlders like werewolves, vampires, and faeries? If Clary left the world of the Shadowhunters behind, it would mean more time with her best friend, Simon, who's becoming more than a friend. But the Shadowhunting world isn't ready to let her go—especially her handsome, infuriating, newfound brother, Jace. And Clary's only chance to help her mother is to track down rogue Shadowhunter Valentine, who is probably insane, certainly evil—and also her father.

To complicate matters, someone in New York City is murdering Downworlder children. Is Valentine behind the killings—and if he is, what is he trying to do? When the second of the Mortal Instruments, the Soul-Sword, is stolen, the terrifying Inquisitor arrives to investigate and zooms right in on Jace. How can Clary stop Valentine if Jace is willing to betray everything he believes in to help their father?





DAS COVER

Wie schon das erste Cover der Reihe gefällt auch das mir wieder ausgesprochen gut. Gerade im Taschenbuchbereich finde ich das Cover großartig gelungen. Es wirkt sehr edel, aufwendig und fühlt sich richtig toll an, so dass es besonders wirkt, auch wenn es kein Hardcover ist. Besonders gut gefällt mir wieder die Farbgebung und die Tatsache, dass Clarys Haar so super in Szene gesetzt ist und einfach richtig aufällt. Außerdem gefällt mir der auffällige Titel und das auch drauf steht, dass es sich um Buch zwei einer Reihe handelt.

Bewertung:










INHALT

Im zweiten Band der Reihe geht Clarys Geschichte weiter. Erneut wird diese aus ihrer Sicht erzählt, wobei man hier auch Einblicke erhält in Jace und Simon, die den Leser ebenfalls hin und wieder mitnehmen und die Dinge aus ihrer Sicht erzählen und uns miterleben lassen.

Die Geschichte setzt eigentlich nahtlos an die Erlebnisse des ersten Bandes an und steigt ohne lange Rückblicke oder langweilige Zusammenfassungen des ersten Buches gleich mit der neuen Handlung ein. Das ist vermutlich für manche ein Kritikpunkt, weil man mitunter sich nicht mehr an alles erinnert, aber die wichtigsten Dinge, werden im Laufe der Geschichte noch mal in Gesprächen erwähnt und einem in Erinnerung gerufen. Auch wenn ich Band I schon vor einer Weile gelesen habe, hatte ich keine Schwierigkeiten mich in der Handlung zurechtzufinden.

Erneut erzählt Cassandra Clare hier eine fantastische Geschichte. Ich bin begeistert von den Ideen der Autorin, von der Welt die sie schafft, ihren Grausamkeiten aber auch ihren witzigen Begegnungen. Mit vielen überraschenden Wendungen, Schreckensmomenten, sehr viel Action und gewohnt herrlichem Humor führt sie einen tiefer in ihre Welt der Shadowhunters und ich muss sagen, dass auch ich nach diesem Buch vernarrt in die Reihe bin.

Im Groben treibtValentin - Clarys und Jaces Vater - seinen Plan weiter voran. Er kämpft mit allen - und vor allem fiesen und gefährlichen Mitteln - gegen den Orden an, um ihn nach seinen Vorstellungen neu zu erschaffen, während Clary, Jace, Simon und Alec und Isabelle eigentlich genug 'typisch menschliche' Probleme haben, die sie beschäftigen. Doch dafür bleibt oft keine Zeit, denn die Ereignisse überschlagen sich und wieder werden die fünf mitten in einen tödlichen Kampf gezogen.
Mehr möchte ich gar nicht zum Inhalt sagen, sonst verrate ich einfach zu viel.




STIL UND CHARAKTERE


Der Schreibstil von Cassandra Clare ist auch in diesem Buch einfach nur super. Ich bin durch die Seiten geflogen und vor allem habe ich nicht nur wieder mit den liebgewonnenen Charakteren mitgefiebert und gezittert, sondern wieder herzlich gelacht. Der Humor der Autorin, den sie ihren Charakteren gib und mit dem sie vor allen ihre Dialoge spickt, ist einfach nur grandios. Ich liebe das total!

Die Charaktere mochte ich ja bereits im ersten Buch gerne und im zweiten Band wachsen sie einem nur noch mehr ans Herz. Neue Figuren kommen dazu und alte Bekannte werden näher beleuchtet und erhalten mehr Profil, was mir vor allem im Falle von Alec und Magnus sehr gut gefallen hat. Aber auch Simon ist nach wie vor eine Figur, die ich sehr lieb gewonnen habe und ich habe mich gefreut, dass er in diesem Band eine wichtigere Rolle spielt und ich die Chance hatte mehr über ihn zu erfahren. Doch auch wenn er diesem Buch nicht im Mittelpunkt steht, bleibt meine liebste Nebenfigur Luke.
Auf jeden Fall sind sie alle klasse und vor allem die Dialoge, die sie untereinander führen und das Beziehungsgepflecht der Figuren ist lobenswert. Ganz, ganz toll.




KURZ UND KNAPP

- Stil: Gewohnt gut geschriebener Pageturner von Cassandra Clare, der sich leicht und schnell lesen lässt. Vor allem die Dialoge machen das Buch stark, lesenswert und besonders unterhaltsam.

- Charaktere: Die Figuren wachsen einem noch mehr ans Herz, da man sie noch näher kennenlernt und sie wachsen nicht nur selbst in der Geschichte und entwickeln sich weiter, sondern sie wachsen zusammen und das macht sehr viel Spaß mitzuerleben.

- Story: Grandiose Welt, super spannend, abwechslungsreich, überraschend, emotional und vor allem super witzig und unterhaltsam. Mir hat diese Fortsetzung der Reihe noch besser gefallen als der Einstieg mit Band I.

* FAZIT: Eine schrecklich spannende, grandios witzige und atemberaubend fantasiereiche Fortsetzung der Mortal Instruments Reihe. Spätestens nach dem Band bricht die Mortal Instruments Sucht über einen herein.  Absolute Leseempfehlung - Monatshighlight Januar! *


Bewertung:


Kommentare:

  1. Ich bin wirklich ultra gespannt wie mir der erste Band gefällt. Wollte ihn nächsten Monat lesen. Ich habe bisher irgendwie nur Lobeshümmnen über diese Bücher gehört. Aber was dir gefällt, gefällt mir ja grundsätzlich auch! :D ♥
    PS: Ich liebe deine Rezi!

    AntwortenLöschen
  2. Die englischen Cover sind schon etwas ganz ganz Schönes. Und die Geschichte erst recht! Die Mortal Instruments sind eindeutig eine meiner Lieblingsserien!
    Du, kann ich dir noch was zu deinen Rezis sagen? Deine Überschrift lautet immer nur "Rezension". Im Dashboard/Reader/Blogroll etc. kann man damit gar nicht erkennen WELCHES Buch du rezesierst, da das erst im Post genannt wird. Man muss also erst den Post aufrufen. Gibt es dafür einen Grund? Mich stört das nicht, es fiel mir nur schon länge auf :-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Ich habe auch schon überlegt, doch den Titel mit reinzuschreiben. Aber a) finde ich das dann immer so lang, weil ich jemand bin, der gerne die Reihentitel mit dazu schreibt und b) passt das so gut ins Schema :D Ich lese, Rezension, ...
      Ich mags irgendwie kurz und prägnant in den Überschriften auch wenn es natürlich schade ist, dass man nicht gleich was um welches Buch es sich bei der Rezi handelt ;/ Hmmmm ...
      Vielleicht ändere ich das irgendwann noch mal, aber momentan gefällt mir das kurze Schlagwortartige einfach ;)

      LG
      Lilly

      Löschen
  3. Du hast natürlich recht. Die Überschriften werden oft sehr lang. Vor allem, wenn noch die Reihe dabeisteht. Als Schlagwort ist "Rezension" super! ;-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe