Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 17. Juni 2013

Rezension: Warrior Cats I




In die Wildnis - Warrior Cats Band I - von Erin Hunter
Quelle: Beltz & Gelberg



DAS COVER

Das Cover passt wirklich ganz toll zur Geschichte. Ich glaube gerade jüngere Leser lassen sich von dem Cover ansprechen. Feuerpfote ist sehr gut getroffen und mit der Gestaltung der Augen hat sich das Verlagsteam wirklich was einfallen lassen, denn sie geben der Katze irgendwie 'Charakter'.

Bewertung:









INHALT

'In die Wildnis' ist der erste Teil der Warrior Cats Reihe, die nicht nur in den USA, sondern auch hier zu Lande sehr erfolgreich die Leserherzen eroberte.
Die Geschichte nimmt ihren Anfang mit Feuerpfote. Ein junger Kater, der eigentlich als Hauskatze lebt. Da er jedoch noch nicht kastiert wurde, ziehen ihn seine Instinkte immer wieder zur Freiheit des Wäldchens hinter seinem zuhause.
Dort begegnet er auf einer Jagd Clanmitgliedern des Donner Clans. Die Anführerin Blaustern bemerkt, dass er für eine einfache Hauskatze viel Potenzial besitzt und da sie zudem erst vor kurzem eine 'Weissagung' des Sternenclans erhalten hat, lädt sie Feuerpfote ein, sich ihnen anzuschließen. Ob Feuerpfote sich dem Donnerclan anschließt, was ihn dort für Prüfungen erwarten und wie er sich im Clan zurechtfindet, erfahrt ihr in diesem ersten Band, dem es nicht an einem spannenden Reihenauftakt fehlt.




STIL UND CHARAKTERE

Das Buch ist wirklich toll geschrieben. Es ist einfach und so auch sehr gut für jüngere Leser [ab 10] zu verstehen. Jedoch sind die Emotionen, die Instinkte, die Bewegungen, das Verhalten etc. der Katzen so phänomenal beschrieben und erläutert, dass man auch als Erwachsener in eine faszinierende, einzigartige Welt abtaucht.

Die Katzen sind allesamt mit unterschiedlichen Persönlichkeiten und Aufgaben im Clan versehen und es gibt neben Feuerpfote viele andere Tiere, die man als Leser schnell liebgewinnt.




FAZIT

Die Warrior Cats haben mich schon lange interessiert und ich bin froh endlich mal den ersten Teil gelesen zu haben. Selbstverständlich ist es ein etwas anderes Buch, dass man nicht so leicht mit anderen Büchern vergleichen kann. Doch gerade, die Andersartigkeit und die liebevolle Aufmachung der Geschichte konnten mich überzeugen, weiterzulesen.
Eine Reihe, die ich nicht nur Katzenfans empfehlen würde, sondern jedem, der offen ist für eine spannende Tiergeschichte.


Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe