Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Donnerstag, 22. August 2013

Rezension Dark Angels' Summer




Dark Angels' Summer [Band I] - Kristy und Tabita Lee Spencer
Quelle: Arena



DAS COVER

Das Cover zum Buch hat mich sofort angesprochen. Ich finde es einfach nur wunderschön. Es strahlt eine sommerliche Atmosphäre aus, die sich super mit der Atmosphäre später in der Geschichte deckt, jedoch bleibt einem nicht das Gefühl verborgen, einer Bedrohung. Genau wie die beiden Schwestern mag man diese als Betrachter nicht in Worte zu fassen, aber das Gefühl ist da. Und es macht neugierig.

Bewertung:









DER INHALT

Im ersten Teil der Trilogie trifft man auf Dawna und Indie. Die beiden sind Schwestern und es besteht eine besondere Beziehung zwischen den beiden. Nicht nur so, wie man sie eben unter Geschwistern kennt: mal liebt, mal hasst man sich. Nein, bei Dawna und Indie geht es um mehr. Jedes Jahr sind sie für eine Weile - im Sommer - gleich alt. Immer dann während Dawna auf ihren nächsten Geburtstag wartet. Während dieser Zeit, in der sie das gleiche Alter teilen, scheinen sie jedoch mehr noch als das zu teilen. Sie sind einander so verbunden, dass es fast so ist, als könnte die jeweils andere die Gedanken der anderen lesen.
Doch als sei das nicht genug, fahren die beiden Schwestern in diesem Sommer, da beide 17 sind, zu der Farm ihrer Großmutter, die sie sehr liebten aber schon lange nicht mehr sehen durften. Nicht mal zu deren Beerdigung. Ihre Mutter erwartet die Mädchen mit einer weiteren unwillkommenen Nachricht: ihr aktueller Freund soll auch dort mit ihnen wohnen. Der behauptet mit Engeln chanten zu können.
Die Schwestern bemerken nicht nur schnell, dass ihre Mutter total im Bann des Fremden steht, sondern das irgendwas an ihm komisch ist. Außerdem erfahren sie immer wieder, dass sie aus irgendwelchen Gründen nicht hätten zurückkommen sollen.
Als dann auch noch einer aus dem Zirkel der 'Engelsanbeter' auf mysteriöse Weise umkommt und danach verschwindet, überschlagen sich die geheimnisvollen Ereignisse und Dawna und Indie befinden sich plötzlich im Mittelpunkt tödlicher Gefahr ...




STIL UND CHARAKTERE

Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist phänomenal. Die beiden Schwestern Indie und Dawna aus deren beider Sicht wir abwechselnd die Geschichte erzählt bekommen sind so lebendig und echt, dass man sich schon bald wie alte Freunde zu kennen glaubt. Die dichte Atmosphäre, die hier beschrieben wird, lässt einen die Ereignisse so erleben, als wäre man unmittelbar dabei. Einfach nur grandios und so spannend, dass man trotz der vielen Seiten, nicht glauben kann, wie schnell das Buch plötzlich zu Ende gegangen ist.

Die Schwestern sind wirklich zwei ganz unterschiedliche Charaktere. Mir hat vor allem Indie sehr gut gefallen. Ihr sarkastischer, bisweilen fieser, aber immer ehrlicher Humor, ihre impulsive, emotionale Art. Ich habe mich direkt in sie 'verliebt'.
Aber auch Dawna ist wirklich sympathisch. Sie ist etwas ernsthafter, nachdenklicher, weil sie auch immer viel Verantwortung tragen muss, da ihre Mutte sich selbst oft wie ein Kind verhält. Das Band der beiden Schwestern kann man trotz aller Unterschiede, Missverständnisse und Streits, gut spüren und gefiel mir unheimlich gut.



FAZIT

Ein grandioser Reihenauftakt, dessen Spannung, dessen mystische Geheimnisse und dessen wunderbare Hauptfiguren mich total fesseln und begeistern konnten. Ich kann es kaum abwarten weiterzulesen und freue mich auf ein Wiedersehen mit Indie und Dawna. Ich bin vor allem gespannt, was mich innerhalb der Geschichte noch erwarten wird. Eine Steigerung ist kaum denkbar.

Bewertung:


1 Kommentar:

  1. Halli hallo

    Da mich " Daughter of Smoke and Bone" begeistern konnte klickte ich mich ein wenig durch die " Engelbücher" und da dieses hier in meinen Warenkorb gelandet.
    Deshalb hat mich deine Rezi jetzt voll neugierig gemacht wie es mir gefallen wird!

    Liebe Grüsse Bea

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe