Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 28. August 2013

Rezension: Dark Swan




Sturmtochter [Dark Swan Band I] von Richelle Mead
Quelle: Lyx



DAS COVER

Das Cover sieht klasse aus. Es strahlt die richtige Atmosphäre aus und außerdem ist die Hauptfigur sehr gut getroffen. Sie wirkt genau so kämpferisch, wie Eugenie drauf ist. Dann die Mischung aus Feenwelt und Menschenwelt mit der Skyline im Hintergrund und dem Feenkreis im Vordergrund. Auf jeden Fall sehr gelungene Gestaltung.

Bewertung:








DER INHALT

Im ersten Teil der 'Dark Swan'-Reihe lernen wir Eugenie Markham kennen. Sie ist nicht einfach nur eine 'normale' Frau, sondern von Berufung wegen Schamanin. Noch dazu eine sehr mächtige Schamanin. Normalerweise beschäftigt sie sich mit übernatürlichen Wesen, die in die Menschenwelt kamen und dort für Ärger sorgen. Doch dann gerät sie an einen extrem schwierigen Auftrag. Ein Menschenmädchen wurde in die Feenwelt entführt. Eugenie besitzt die Macht selbst in die Feenwelt zu reisen und sie zu befreien, doch solch ein Unternehmen birgt tödliche Gefahren für die Schamanin. Dennoch geht Eugenie der Herausforderung nicht aus dem Weg.




STIL UND CHARAKTERE

Der Schreibstil von Richellle Mead ist sehr angenehm zu lesen. Ich hatte keine Startschwierigkeiten und habe mich sofort wohl gefühlt. Sie erzählt mit viel Einfühlsamkeit und Lebendigkeit, vor allem in den actionreichen Szenen. Die Spannung bleibt ebenfalls das Buch über erhalten und erfährt keine Hänger. Sehr gute, niveauvolle Unterhaltung. Ich möchte erwähnen, dass es natürlich prickelnde, erotische Szenen im Buch gibt, diese jedoch weder Überhand nehmen, noch die eigentliche Handlung stören.

Die Charaktere im Buch sind wirklich klasse. Mir hat Eugenie als starke, weibliche Hauptfigur sehr gut gefallen. Ich mag ihre Art und ihr Selbstbewusstsein. Bei den Männern im Buch bin ich - mal wieder - glaube ich auf der 'falschen' Seite gelandet, denn obwohl Eugenie Kiyo auf gewisse Weise zu lieben scheint, ist es unübersehbar, dass sie sich auch zu Dorian hingezogen fühlt. Mir jedoch war der bisher noch zu selbstverliebt und arrogant. Mal sehen wie das im Verlauf der weiteren drei Teile wird.
Besonders gut gefallen, haben mir aber die Nebenfiguren. Vor allem der Humor ihrer 'Geister' ist klasse.



FAZIT

Ein toller Reihenauftakt mit einer Thematik ganz nach meinem Geschmack. Feen, Magie, Liebe und viel Spannung. Was besseres kann es ja gar nicht geben. Dann noch mit einem tollen Schreibstil und schönen Charakteren verbunden, erhält man hier mit 'Sturmtochter' ein super Buch, dass ich gerne weiterempfehle.

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe