Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Montag, 26. August 2013

Rezension Jäger der Nacht




Jäger der Nacht [Band II] von Nalini Singh
Quelle: Lyx



DAS COVER

Das Cover passt wieder hervorragend zum Genre, zur Story und in die Reihe. Man sieht es an und weiß sofort, dass es sich um einen weiteren Band der Gestaltenwandlerreihe von Nalini Singh handeln muss.
Dennoch wäre es natürlich toll man würde es auch Titelmäßig erkenntlich machen, denn so ist man immer am raten, um welchen Teil der Reihe es sind handelt. So was finde ich bei Reihen - gerade bei sehr langen - immer etwas blöd.
Ansonsten aber von mir ein Lob für eine gelungene, ansprechende Gestaltung, die mir gefällt und im Regal sehr gut aussieht.

Bewertung:








DER INHALT

Im zweiten Teil der Gestaltenwandlerreihe steht wieder ein Mitglied der Dark-River Leoparden im Vordergrund. Diesmal ist es aber nicht Lucas, der Anführer, sondern einer seiner engsten Vertrauten, nämlich der Jaguar Vaughn. Dieser hat eine traurige Vergangenheit und lebt trotz eines engen Vertrauensverhältnisses zu den Leoparden, abseits von diesen. Immerhin ist er trotz allem ein anderes Raubtier.
Außerdem lernen wir eine weitere Mediale kennen. Faith. Faith ist eine V-Mediale, die also Visionen empfängt. Ähnlich wie Sascha hat auch sie Gefühle und bangt um ihren geistigen Verfall. Deswegen macht sie sich auf die Suche nach Sascha, um von ihr zu erfahren, wie man ihr helfen kann. Dabei begegnet sie Vaughn, der entdeckt, dass er eine Prägung zu dieser Medialen hat. Für ihn wird es nie eine Andere geben, als Faith, doch ist diese bereit die Welt der Mediale, in der sie zuhause ist, hinter zu lassen ...





STIL UND CHARAKTERE

Auch wenn die Geschichte, der von Sascha und Lucas, auf den ersten Blick sehr ähnelt, ist es doch ein ganz anderes Lesevergnügen. Nalini Singh versteht es Spannung mit Romantik bzw. erotischen Momenten abzuwechseln, ohne dabei zu langweilen. Der Unterhaltungswert ist groß und doch steht über allem auch die übergeordnete Hintergrundgeschichte, die alle Teile miteinander verbindet. Sehr gelungen und kunstvoll gemacht. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich war schon wieder kurz davor direkt mit Band III weiterzumachen. Einfach klasse.

Vaughn und Faith sind tolle Charaktere. Für sich genommen genau so interessant wie Lucas und Sascha es waren. Als Paar jedoch haben die beiden mir noch besser gefallen. Das Prickeln zwischen ihnen, die Anziehung, die Art und Weise, wie sie einmal dagegen und dann für eine Beziehung kämpfen, ist einfach toll beschrieben und hat mich sehr berühren können.
Besonders gut hat mir jedoch gefallen, dass auch altbekannte Gesichter wieder eine Rolle spielten und auftauchten. Da fühlt man sich gleich zu Hause.




FAZIT

Ein toller zweiter Band, der auf den ersten Blick scheinbar genau so gestrickt zu sein scheint, wie der erste Teil der Reihe. Doch der Schein trügt. 'Jäger der Nacht' bietet eine spannende, romantische, prickelnde Geschichte mit wunderbaren Charakteren, die das Leserherz im Sturm zu erobern wissen. Nach einem packenden Ende will man unbedingt mehr von der Reihe und ich freue mich schon sehr auf Band III.

Bewertung:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe