Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Rezension: Angelfall




Angelfall - Fürchtet euch nicht - Susan Ee
Quelle: Heyne





DAS COVER

Was soll ich dazu groß sagen? Ich finde das Cover fantastisch!!!
Ja, ich bin total begeistert von der Aufmachung und Gestaltung. Zum einen gefällt mir die Farbgebung, die Stimmung die damit erzeugt wird und wie toll sich die Flügel, sowie der Titel abheben und damit einprägen. Das Cover weckt meine Neugierde, spricht mich an und genau das erwartet man sich ja auch. Absolut passend zum Genre, zum Thema und zum Inhalt der Geschichte und mir gefällt es sogar besser, als das Original.

Bewertung: 








DER INHALT

Ich möchte gar nicht zu viel verraten. Das Buch ist so spannend und auf seine Art einzigartig, oder zumindest etwas Besonderes, dass jedes Wort, mit dem man zu viel verrät, fies wäre. Es ist so eine Geschichte in die man blind reinspringen muss, damit man spürt wie eiskalt das Wasser ist, das über einem zusammenschlägt. 
Eine Geschichte bei der man mit der Protagonistin mitschwimmen muss, von Rettungsring zu Rettungsring, der oftmals nur ein Schatten, ein Anflug von Hoffnung sein mag. 
So viel sei jedoch gesagt: Es geht um Penryn, die in einer postapokalyptischen Welt lebt. Diese wurde von Engeln invasiert, zum Teil zerstört und wird jetzt von ihnen beherrscht. Über die genauen Umstände erfährt man im ersten Band noch gar nicht so viel und hat das als Leser einfach mal hinzunehmen. Das Wasser ist eben eiskalt, egal weshalb - wobei es genau deswegen so cool ist ;) - aber es geht auch gar nicht darum, sondern um Paige. Das ist die jüngere Schwester von Penryn, die entführt wird. Penryn setzt nun alles daran ihre Schwester wiederzufinden, auch wenn es bedeutet sich mit dem Feind zu verbünden ...



STIL UND CHARAKTERE

Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Mich hat er sofort gefesselt, angesprochen und ganz tief in die Welt von Penryn und ihrer Familie eintauchen lassen. Ich mochte, dass es viele Dialoge gibt, ich mochte das Erzähltempo, dass teils sehr schnell und geradezu rasant spannend war, teils aber auch durch leise Töne geprägt wurde, die nachdrücklich im Lesergedächtnis und vor allem im Leserherz bleiben. 

Penryn ist eine Hauptfigur, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Sie trägt viel Verantwortung, sie ist stark - auch weil sie es sein muss - sie liebt die Menschen, um sich herum, ist bereit alles für sie zu tun und dennoch ist sie keineswegs perfekt oder ein Übermensch. Gerade ihre Gedanken, ihre Zweifel, ihre Entscheidungen machten sie für mich von Seite zu Seite sympathischer.
Ich brauche nicht zu erwähnen, dass Raffe mir ebenfalls gut gefallen hat ;)
Sein Humor ist klasse, er bildet einen guten Ausgleich zu Penryn und seine Geschichte hält einige Überraschungen für den Leser bereit. Beide Figuren haben Potenzial für die folgenden Bände und sind für mich eindrucksvoll in Erinnerung geblieben, wie es bei all den dystopischen Pärchen, die sich näher kommen, für mich eher selten der Fall ist. 



FAZIT

Ein beeindruckender Auftakt einer Dystopie mit neuen Zügen. Eine tiefgründige, spannende, erschreckende und berührende Geschichte, die vor allem von tollen Figuren lebt und einer grandiosen Idee. Ich empfehle meinen Lesern sich ebenso himmlisch verführen zu lassen. Und fürchtet euch nicht: Es lohnt sich ganz sicher. 

Bewertung: 


Kommentare:

  1. Jajajaja .... Kann dir voll zustimmen. Ich liebe das Buch (auf Englisch und auf Deutsch). Den engl. 2. Band "World After" musste ich mir einfach vorbestellen :-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  2. Woooow O.O hat dir das doch so gut gefallen? Ich bin immer noch unentschlossen, ob ich das auf Deutsch oder Englisch lesen soll. Habs erstmal auf Englisch auf meiner Wuli.

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe