Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Sonntag, 12. Januar 2014

Rezension Once a witch - Carolyn MacCullough




Once a witch [Band I] - Carolyn MacCullough
Leseempfehlung: junge Leser ab 13 ~ Fans von Magiebücher oder Hexengeschichten ~
Schwierigkeitsgrad Sprache: leicht ~ durchschnitt ~ schwer ~ sehr schwer





DAS COVER

Die Covergestaltung zu ONCE A WITCH find ich wunderschön. Mir gefällt dieser gemalt wirkende Stil und überhaupt die Farbgebung, die eine tolle Atmosphäre schafft. Sie wirkt gleichzeitig modern wie auch alt und passt damit genau so gut zur Geschichte wie das junge Mädchen vorne drauf, das Tamsin darstellen soll und für mich sehr passend gewählt wurde.



Bewertung:









Kurze Inhaltsbeschreibung

In diesem Jugendroman geht es um Tamsin. Sie entstammt einer Familie von Hexen bzw. magisch begabten Menschen. Ihr wird voraussagt, dass sie die mächtigste Hexe von allen und etwas ganz Besonderes werden soll. Als sie 12 wird – der späteste Zeitpunkt an dem sich die magischen Fähigkeiten offenbaren – verändert sich für Tamsin Alles. Jedoch nicht zum Positiven. Anstatt die mächtige Hexe zu werden, scheint Tamsin überhaupt keine Fähigkeiten zu haben und wird fortan zur Außenseiterin in der magisch begabten Familie.
Mittlerweile lebt sie in einem Internat und träumt vom College um dem Leben ihrer Familie zu entkommen, denn das Außenseiter-Dasein tut weh. Doch dann stimmt sie einem Mann unvermittelt zu, ihm zu helfen. Mit Magie, die sie nicht beherrscht und indem sie sich als ihre Schwester ausgibt. Damit manövriert sich Tamsin in eine gefährliche Situation und nicht nur ihr Leben, sondern auch das ihrer perfekten Schwester, die sie sowohl liebt als auch hasst, gerät ihn Lebensgefahr …



Der Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der Autorin hat mit gut gefallen. Ich hatte wenige Probleme in die Geschichte reinzukommen. Die Dialoge waren gut und es wurde auch nicht zu viel beschrieben. Lediglich der Spannungsbogen war nicht so klar rausgearbeitet und hatte zu viele Längen.

Die Figuren fand ich auf Anhieb sympathisch. Die magische Welt und das Familienleben sind toll beschrieben und haben mir als Magie-Fan gut gefallen. Die Geschichte benötigt etwas Zeit bis sie in die Gänge kommt und auch aus den spannenden Momenten hätte die Autorin mehr machen können. Hier und in Bereich der Liebesgeschichte sehe ich noch deutliches Steigerungspotenzial. Dennoch fand ich die Idee super und gut ausgearbeitet. Es gab keine sonderlichen Überraschungen, dennoch eine schöne Geschichte, bei der man jedoch nicht das absolut zwingende Gefühl hat, weiterlesen zu müssen. So dass man dieses Buch auch als Einzelband betrachten kann und den Folgeband nicht zwingend lesen muss.


Die Charaktere und ihre Entwicklung

Tamsin ist kein einfacher 0815-Charakter. Sie hat durchaus Schwächen, die die Autorin dem Leser auch offenlegt. Sie ist ein typischer zickiger, komplizierter Teenager, der eifersüchtig ist, falsche Entscheidungen trifft, andere durch seine Art verletzt und doch das Herz am rechten Fleck hat und schließlich den Mut aufbringt das Richtige zu tun und ihre Gefühle nicht länger verschließt. Ihre Entwicklung hat mich überzeugt und ich hab sie gemocht, trotz der Tatsache, dass sie nicht die klassische Heldin ist.
Auch ihre Schwester habe ich mit all ihren Schwächen sehr gemocht. Hier hätte ich mir sogar gewünscht noch mehr über sie zu erfahren, da Tamsins Sicht auf sie doch sehr von Eifersucht eingefärbt ist.


Das Fazit

Eine magische, süße Geschichte für Jugendliche und hier vor allem auch jüngere Leser. Sie erinnert ein wenig an Serien wie Buffy, nur das es Hexen geht. Die Geschichte ist schnell gelesen und hat ein paar Schwächen, aber die Idee und die Figuren haben Potenzial. Ein Buch, dass man gut als Einzelband lesen kann, ich jedoch freue mich auf den zweiten Band und bin gespannt, ob hier die Schwächen zu Stärken gemacht wurden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe