Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 19. Februar 2014

Rezension: Crashed von Robin Wasserman



Crashed [Band II] von Robin Wasserman
Leseempfehlung für: SFI Fans ~ Jugendliche ab 16 ~ Leser von Band I






Das Cover
Das Cover gefällt mir wieder sehr gut. Die Farbgestaltung ist toll und mit diesem leuchtenden und gleichzeitig dreckig wirkenden Türkisgrün auch mal was ‚Anderes’. Mich persönlich konnte es ansprechen. Außerdem hat mir natürlich gut gefallen, dass man optisch erkennt, dass es sich um eine Fortsetzung handelt, wenngleich wieder mal kein Vermerk zu finden ist, um welchen Teil es sich handelt.
 
 Bewertung









Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band I]

Lia lebt nun bei den Mechs auf Quinns Anwesen und sucht zunächst einmal Zuflucht vor der Wirklichkeit in immer waghalsigeren Stunts. Einzig und allein diese tödlichen Momente bereiten ihr den Gefühlskick und lassen sie für Sekunden glauben, sie sei menschlich und zu Emotionen fähig. Dann erfährt sie jedoch, dass Auden sich der Bewegung angeschlossen hat, die gegen die Skinner publik machen. Gleichzeitig wird sie von Jude zusammen mit Riley zu einer Mission geschickt bei der sie einen von Judes Kontaktleuten treffen sollen. Sie geraten jedoch in eine Falle. Ein Angriff tötet und verletzt die Menschen in der Fabrik und es sieht so aus als sei Lia die Attentäterin. Doch wer steckte wirklich dahinter? Wusste Jude davon? Wem kann Lia vertrauen und wie wird sich das Leben der Mechs ändern, wenn Auden und seine Anhänger weiter Zulauf und Recht bekommen?




Schreibstil und Storyverlauf
Der Schreibstil von Robin Wasserman konnte mich bereits im ersten Teil überzeugen. Auch diesmal ist der Schreibstil sehr präzise, sehr direkt und ohne Schönung. Die Gefühlswelt wird klar dargestellt und für so manche beklemmende Situation werden die passenden Worte gefunden. Erneut schafft es die Autorin zum Nachdenken anzuregen und mit ihrem Schreibstil einen mitzureißen.
Die Entwicklung der Geschichte fand ich zu Beginn super. Ich war sofort wieder in Lias Welt drin und habe voller Spannung und Mitgefühl erlebt, wie es ihr ergeht. Allerdings gab es dann im Verlauf zu viele Vorausdeutungen, die zu laut von der Autorin konstruiert wurden, als das sie mich packen konnten. Man wusste zu oft schon vorher wie Dinge sich entwickeln würden und das war schade. Nicht nur der Spannung hat das geschadet, auch das Mitfühlen und ‚entsetzt aufatmen’ blieb auf der Strecke. Das hier verschenkte Potenzial hat mich verärgert. Ebenso das nagende Gefühl, dass jeder in Lias Umgebung automatisch so misstrauisch beguckt wird, dass er negativ rüber kommt und man damit gar keine andere Wahl hat als sie alle von sich wegzuhalten.



Die Charaktere und ihre Entwicklung
Lias Entwicklung gefiel mir zunächst gut. Man spürt zwischen den Zeilen so deutlich, wie sie empfindet, obwohl sie von sich behauptet gar nichts mehr zu fühlen. Ihre Gedanken strafen ihren Worten Lügen, nur merkt sie es selbst nicht und das hat mich total mitgenommen.
Ihr ewiges Misstrauen und ihre Blindheit gegenüber so manchen Situationen und Geschehnissen war dagegen mit Verlauf des Buches sehr störend und nervig.
Jude bleibt weiter undurchschaubar, jedoch etwas blass. Dagegen hat mir eine Figur besonders gut gefallen und das war Riley. Allein seinetwegen hat sich das Buch schon gelohnt.



Fazit
Alles in allem ein guter Mittelteil, der mir aber nicht so überzeugen konnte, wie der erste Band. Dafür verlief die Story zu vorausschauend und wurde zuviel vorweg verraten, so dass in einigen Schockmomenten meine Reaktion eher einem: War ja klar, anstatt einem Oh mein Gott - gleich kam und das war schade. Ich bin dennoch wahnsinnig gespannt auf das Ende der SFI Trilogie.

1 Kommentar:

  1. Sehr schöne Rezi. Fairer Weise hätte ich es ohne deine 'Hilfe' nicht zu Ende gelesen. Denn ab dem Mittelteil nimmt das Buch sich sehr oft den Wind aus den Segeln und langweilte mich. Der Showdown von Band 2 hat mich jedoch versöhnt. Und allein, weil die Thematik endlich mal weg von der Standard-Lovestory im Endzeitgewand geht, werde ich auch Teil 3 lesen!

    LY
    Derek

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe