Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Sonntag, 13. April 2014

Rezension: Indigo - Jordan Dane





 
Indigo - Das Erwachen - von Jordan Dane
 
Leseempfehlung für: Jugendliche ab 13 Jahre ~ Fans von Fantasybüchdern






Das Cover

Das Cover ist für mich ein wahrer Augenschmaus. Mir gefällt die verspielte Gestaltung und auch die Farbgestaltung passt hervorragend zum Buch. Die Aufmachung konnte mich neugierig machen und das Buch macht sich hübsch im Bücherregal.









 Kurze Inhaltsbeschreibung

Rayne Darby erfährt, dass ihr Bruder Luke abgehauen ist. Kurze Zeit darauf meldet sich Luke bei ihr. Er bittet Rayne nicht nach ihm zu suchen. Er will sie sehen, es sei jedoch gefährlich. Rayne hört die Angst in der Stimme ihres Bruders und natürlich verfolgt sie jetzt nur ein Ziel: Luke finden und herausfinden, wie sie ihm helfen kann.
Dabei begegnet sie Gabe. Der besitzt Fähigkeiten, die Rayne helfen könnten, Luke zu finden. Denn Gabe ist anders. Er weiß, in welcher Gefahr sich Raynes Bruder befindet. Denn Luke ist wie er. Ein Indigokind und es gibt Menschen, die Jagd auf sie machen …





Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. In der einfachen Sprache merkt man schnell, dass es sich um ein Jugendbuch handelt und ein Teil der Figuren, wie Luke, erst 15 sind. Das ist auch die Zielsparte der Leser des Buches. Obwohl der Plot sehr einfach gestrickt ist und einige Handlungen vorhersehbar waren, ist die Grundgeschichte toll. Hin und wieder gab es Überraschungen und dadurch spannende Momente. Die vielen Perspektivenwechsel waren ab und an störend, aber alles in allem hat mir die Art und Weise, wie die Geschichte präsentiert wurde gut gefallen.






Die Charaktere und ihre Entwicklung

Die Hauptfigur Rayne fand ich sehr sympathisch. Sie hat ihre Fehler und Schwächen, aber sie besitzt ein gutes Herz, hat Mut und einen tollen Humor. Sie hängt an Luke und möchte ihm unbedingt helfen, nachdem sie die Chance dazu einmal nicht genutzt hat, will sie sich jetzt nicht aufhalten lassen. Gabe ist trotz seiner Geheimnisse und der Tatsache, dass er etwas seltsam wirkt, ein sympathischer Typ. Mir gefiel seine Entwicklung und zusammen mit Rayne wuchs er mir richtig ans Herz. Besonders gefallen haben mir aber die beiden Nebenfiguren Benny und Raphael. Die Geschichte der beiden ging mir direkt ins Herz und hat mich sehr berührt. Luke dagegen blieb noch etwas blass. Ich bin gespannt, ob sich das im nächsten Band ändert, denn die Geschichte endet zwar nicht mit einem Cliffhänger, ist aber nicht abgeschlossen.





Fazit
Mir hat die Idee des Romans gut gefallen und wie diese umgesetzt wurde, konnte mich überzeugen und begeistern. Man merkt, dass es ein Buch ist, das auch von jüngeren Lesern gut gelesen werden kann. Gerade die sympathischen Figuren ließen mich jedoch den etwas einfach gestrickten Storyverlauf verschmerzen. Ich freue mich auf die Fortsetzung.  




Ich bedanke mich bei Blogg dein Buch und dem Darkiss Verlag für die Möglichkeit Indigo zu rezensieren.  ♥

 

1 Kommentar:

  1. Auf das Buch bin ich auch aufmerksam geworden. Manche Leser finden es nicht so toll. Aber schön, dass es dir gefallen hat :)
    Ich bleibe gerne hier als Leserin, schön hast du es hier :)
    Wenn du Zeit hast, kannst du mich auch gerne besuchen. Ich würde mich sehr freuen <3
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe