Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 30. April 2014

Rezension Rauklands Sohn 1


Rauklands Sohn [Band 1] von Jordis Lank
Leseempfehlung für: Fans historischer Romane ~ Nordischer Kultur ~ Geschichten über Freundschaft und Liebe ~ ab 16 Jahren






Das Cover

Das Cover impliziert sofort, dass die Geschichte historisch angelegt ist. Die Gestaltung vermittelt für mich genau die richtige Mischung aus historisch und Fantasy. Ich finde das Cover also überaus passend, auch wenn es sehr schlicht gehalten ist. Einzig die düstere Farbgestaltung mit dem dunklen Blau finde ich gewöhnungsbedürftig.






Kurze Inhaltsbeschreibung

Ronan ist der Sohn eines mächtigen Herrschers und soll einmal selbst über Raukland herrschen. Nachdem er jedoch einen Fehler begeht, wird er von seinem Vater hart bestraft. Er schickt ihn nach Lannoch. Eine kleine Insel, die strategisch wertvoll ist und die sein Vater gerne besitzen möchte. Der König ist bereit ihm Lannoch zu überlassen, wenn er ein Jahr dort bleibt und alle Aufgaben erfüllt, die in einem Buch festgehalten wurden. Wer sie erfüllt, darf sich König von Lannoch nennen.
Ronon hat wenig Lust darauf, aber da er nicht zurück nach Raukland kann, ohne Lannoch zu besitzen, muss er mitmachen. Seine erste Aufgabe ist es einen Freund zu finden, denn ohne den kann er die ihm gestellten Aufgaben nicht erfüllen. Doch wie soll Ronon auf Lannoch einen Freund finden, da alle dort lebenden Bewohner in ihm nur den Raukländischen Eroberer sehen; den Feind, der gekommen ist ihnen ihre Insel zu nehmen.





Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil von Jordis Lank ist sehr angenehm zu lesen. Er ist keineswegs einfach, sondern anspruchsvoll. Sie führt den Leser tief in historische Aspekte ein und lässt Lannoch für den Leser durch tolle Beschreibungen und eindringliche Figuren zum Leben erwachen. Mir hat das richtig gut gefallen. Ich liebe solche Bücher.
Der Storyverlauf ist ebenfalls richtig gut. Zunächst lernt man die Hauptfigur kennen und dann die weiteren Figuren, die eine wichtige Rolle spielen. Man wächst mit Ronons Herausforderungen und je mehr von ihm und den anderen erfährt, umso lieber gewinnt man alle. Es gibt viele Verwicklungen, Ronons Aufgaben sind zum Teil lustig, zum Teil berührend, weil sie ihn charakterlich verändern und auch seine Mitmenschen. FFür mich ein Roman, der von Anfang bis Ende gut durchdacht war und auch wenn das Ende ‚vorhersehbar’ war, hat mich der Plot voll und ganz überzeugt.




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Ach die Figuren. Ronon ist eine tolle Figur. Zunächst stur, uneinsichtig, ein wenig selbstverliebt und egoistisch. Aber in seinem Kern ist er ein ganz mutiger, liebenswerter junger Mann, der sich um andere sorgt und Anteil nimmt. Er leidet sehr unter seinem Vater und dem Wunsch ihm zu gefallen, obwohl nicht alles was sein Vater tut gut ist.
Die Begegnung mit den Lannochern und vor allem mit Liam verändert Ronon.
Liam war mir von Anfang an sympathisch. Er ist das genaue Gegenteil und leidet sehr unter seiner eigenen Feigheit. Es gefällt mir, wie die Autorin sich Zeit genommen hat, die Freundschaft der beiden herauszuarbeiten und sich entwickeln zu lassen. Und wie sie es geschafft hat, glaubhaft und langsam, die beiden sich weiterentwickeln zu lassen.
Auch die vielen liebenswerten Nebenfiguren bei den Lannochern haben mein Herz erobern können. Ich persönlich habe mich ja vor allem – neben Ronon und Liam – in Ronons Schwester verliebt. Ich hoffe, dass sie im zweiten Teil wieder mit dabei ist.





Fazit
Ein absolut zu empfehlender historischer Abenteuerroman. Wer gerne keltische oder nordisch inspirierte Geschichten liest, Geschichten über Freundschaft, Mut und Liebe, der ist hier genau richtig. Ein ganz toller Reihenauftakt, der mich mit großer Vorfreude auf Band 2 zurückgelassen hat.  

Kommentare:

  1. Oooh, vielen Dank für die tolle Rezi, ich freu mich sehr, dass Dir das Buch gefallen hat :)

    Alles Liebe,
    Jordis :)

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe