Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 23. April 2014

Rezension: Rendezvous am Höllentor



Rendezvous am Höllentor [Band III] von Katie MacAlister
 Leseempfehlung für: Urban Fantasyleser ~ Leser witziger, romantischer Fantasybücher






Das Cover

Das Cover ist im gleichen Stil gehalten wie schon die beiden ersten Bücher. Die Farbe gefällt mir hier richtig gut, denn es ist sowohl ein leuchtendes, als auch warmes Grün. Da ja Grün für die Drachen von Drake eine besondere Bedeutung hat, finde ich die Farbwahl natürlich sehr passend. Wieder ein tolles Cover.  





Kurze Inhaltsbeschreibung
[Spoiler für Band II]

Nachdem Aisling nun ihre Rolle als Drakes Gefährtin angenommen und offiziell akzeptiert hat, macht die Tatsache, dass sie sich jedoch von Drake getrennt hat, ihre neuen Aufgaben nicht unbedingt einfacher. Zudem beginnt sie ihre Ausbildung als Hüterin und stolpert da über Probleme, die sich bald schon als ernsthafter herausstellen, als gedacht. Denn irgendjemand trachtet Aisling nach dem Leben …





Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil von Katie MacAlister ist einfach nur großartig. Ich liebe ihren Humor, die spritzige leichte Art, mit der sie schreibt und eine Geschichte erzählt. Sie wählt eine ausgewogene und ganz und gar passende Mischung aus lustigen, spannenden, romantischen und prickelnden Szenen. Dabei nimmt die Story gerade gegen Ende so viele Wendungen und enthält so viele Verwicklungen, dass ich teils etwas verwirrt war und dem Geschehen nur schwer folgen konnte.  




Die Charaktere und ihre Entwicklung

Aisling wächst mit ihren Aufgaben. Sie wird mutiger, unabhängiger und verantwortungsvoller. Aber sie bleibt immer noch die Aisling, die ich lieben gelernt habe. Sie ist weiterhin tollpatschig, liebenswert und impulsiv, so dass sie sich von einer Katastrophe in die nächste manövriert. Drake ist stets und weiterhin der geheimnisvolle und überaus attraktive Drache, der in diesem Band jedoch auch seine verletzliche Seite offenbart und sich damit nur noch weiter in mein Leserherz schleichen konnte. Einfach total toll der Drache.





Fazit
Ein wirklich gelungener, unterhaltsamer und romantischer dritter Band. Er macht wahnsinnige Lust auf den letzten Teil dieser Reihe und ich bin schon richtig gespannt, wie die Autorin die beiden Figuren zurücklässt. Der Titel ist ja vielversprechend.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe