Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 13. August 2014

Rezension: Die Söhne der Insel - Jean Johnson


Die Söhne der Insel [Band I] von Jean Johnson
Leseempfehlung für: Erwachsene und Leser, die gerne unterhaltsame Stunden mit einen Fantasy-Liebesroman verbringen möchten. 






Das Cover

Das Cover des Buches gefällt mir einfach wahnsinnig gut. Es sieht wunderschön aus. Die ausgesuchte Landschaft hat etwas Bezauberndes, Mystisches beinah Sagenhaftes an sich. Dazu die tolle Schriftart und Schriftfarbe. Optisch ein gelungenes, wunderschönes Märchen.
Besonders schön ist auch wie sich das Bild auf der Buchrückseite fortsetzt. Eine großartige Gestaltung, die viel Liebe erkennen lässt, mit der hier ausgesucht und gearbeitet worden ist.




Kurze Inhaltsbeschreibung

Im Land Katan gibt es eine Prophezeiung, die voraussagt, dass die Liebe von acht Brüdern unter schlechten Sternen steht. Den acht Brüder, allesamt Magiern, verbietet man sich zu verlieben. Sie werden auf eine einsame Insel verbannt, wo sie außer ein paar Händlern niemanden zu Gesicht bekommen. Während die Brüder sich mit ihrem Schicksal abzufinden beginnen, rebelliert der jüngste Bruder Morganen dagegen auf. Er glaubt nicht an die Prophezeiung. Er ist davon überzeugt, dass sie ihr Schicksal selbst bestimmen können. Um seinen ältesten Bruder davon zu überzeugen, sucht er nach einer passenden Frau für Sable und bringt mit Hilfe seiner magischen Kräfte schließlich Kelly nach Nightfall Isle. Die wirbelt den Männerhaushalt aber mal so richtig auf und zwischen ihr und Sable fliegen von Anfang an die Fetzen. Ob Morganen hier mal nicht daneben lag, als er glaubte, die beiden seien füreinander bestimmt …



Schreibstil und Storyverlauf

Der Schreibstil der Autorin lässt sich angenehm lesen. Locker leicht las ich mich durch die faszinierende Geschichte der liebenswerten acht Brüder und fühlte mich gut unterhalten. Die Geschichte erinnert ein bisschen an den typischen Wohlfühlroman, oder salopp gesprochen Chick-Lit Roman, nur dass er in einer Fantasywelt spielt. Mir hat gerade diese tolle Welt Katan, die Insel und die Magie der Brüder gefallen. Es ist eine gelungene Welt, die vor dem geistigen Auge des Lesers zum Leben erwacht. Die Geschichte ist absolut lustig, romantisch, unterhaltsam und natürlich auch spannend, weil man wissen möchte, was es nun mit der Prophezeiung auf sich hat. Hier bleibt der Leser lange im Unklaren und die Auflösung hat mir persönlich gut gefallen.




Die Charaktere und ihre Entwicklung


Ein Buch, das wieder beweist, wie wichtig doch die Figuren sind. Während die Geschichte prinzipiell nichts Neues ist und man sie so oder in ähnlicher Form vielleicht schon hundertfach gelesen hat, so lebt sie einfach von unheimlich sympathischen, liebenswerten, lustigen, geheimnisvollen und einfach nur coolen Figuren. Sie machen die Geschichte zu etwas Besonderem.
Die acht Brüder sind jeder für sich einfach nur toll. Natürlich steht der älteste Bruder Sable im Vordergrund. Er ist der, der die Verantwortung trägt und sich eher als schweigsamer, verschlossener Genosse präsentiert.
Kelly ist das genaue Gegenteil. Sie ist sehr kommunikativ, aufgeschlossen, neugierig und geht auf Menschen offen zu. Sie steckt aber auch überall ihre Nase rein, lässt sich prinzipiell Nichts sagen und schon gar nicht vorschreiben, selbst wenn es zu ihrem Schutz dient.
Die Wortgefechte der beiden waren einfach nur köstlich amüsant und so wuchs mir das Paar schnell ans Herz.
Aber auch die Beziehung der Brüder untereinander, als auch zu Kelly sind schön ausgeschrieben und schlugen Wurzeln in meinem Herzen. Persönlich finde ich ja vor allen, das Morganen eine ‚coole Socke’ ist und bin schon sehr gespannt, wie es jetzt im nächsten Buch mit dem zweitältesten Bruder Wolfer weiter geht.
Kelly braucht schließlich weibliche Verstärkung auf Nightfall Isle.



Fazit
Ein großartiges, amüsantes und charmantes Buch für zwischendurch. Ich mochte die gelungene Mischung aus Fantasy- und Chick-Lit Roman sehr, was vor allen den liebenswerten Figuren zu schulden ist. Die Nightfall Brüder haben mein Herz erobert und ich empfehle ihre Geschichte gerne weiter.   

1 Kommentar:

  1. Das Buch kenne ich ja noch gar nicht Maus.
    Hab auch überhaupt nicht mitbekommen, wann du das gelesen hast.
    Nach dem Covern zu urteilen wäre ich auch niemals auf einen Fantasyroman gekommen, das sieht eher so ein bisschen wie die Bücher aus, die in Australien spielen, die du gelesen hast :)
    Klingt aber auf jeden Fall mega gut!

    Knuddel ♥

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe