Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 14. Januar 2015

Rezension: Dornenkuss von Bettina Belitz




Dornenkuss [Band 3] von Bettina Belitz
Leseempfehlung für: Leser des Genres: romantische, anspruchsvolle und ruhige Fantasy. Eine schwierige, komplexe und an unsere Gefühlswelt hohe Ansprüche stellende, jedoch unermesslich wundervolle und berührende Reihe geht mit diesem Band zu Ende // ab 16 Jahren.




Das Cover

Das Cover fügt sich wieder einmal hervorragend in die Splittherztrilogie ein und bleibt damit seinen Vorgängern treu. Das düstere Cover macht der Inhalt der Geschichte alle Ehre und passt wie die Faust aufs Auge. Oder Gefühle zu Elli und Träume zu Collin.
Mir gefällt nach wie vor die Mischung des düsteren Eindrucks mit der Verspieltheit der Symbole und Optik. Ich bin wirklich sehr angetan von den Covern und mag sie unheimlich gerne. Abgesehen davon ist auch der Titel des 3. Buches wieder spitze.



Kurze Inhaltsbeschreibung

Elli hat die Gefahr, die von den Mahren ausgehen, selbst erlebt und konnte ihren Bruder Paul mit Müh und Not befreien. Dennoch hält sie an ihrer Liebe zu Colin fest. Zusammen mit ihm und ihren Freunden macht sie sich auf nach Italien, um dort Antworten auf den Verbleib ihres Vaters zu finden und ein für alle Mal Tessa zu vernichten, die ihrem Glück mit Colin im Weg steht.
In Italien findet sie zwar einen unerwarteten Frieden und sogar einen Verbündeten, aber die Gefahr, die um Elli herum lauert, wird immer größer und wie eine Schlinge zieht sich das Netz um sie herum zusammen. Kann sie der Gefahr entkommen? Ist es ihr und Colin bestimmt, zusammen zu sein? Oder hat die Liebe zu einem Mahr keine Chance auf ein Happy End?



Schreibstil und Storyverlauf

Nach 2 so endlos langen und wunderbaren Büchern noch etwas zum Schreibstil zu sagen, ist beinahe unnötig. Ich liebe den Schreibstil von Bettina Belitz. Ihre Geschichten sind einzigartig und gerade die Tiefe ihrer Geschichten, die Botschaften zwischen den Zeilen, machen sie so wertvoll und wunderschön. Dazu trägt natürlich im besonderen Maße die Art und Weise, wie sie diese Geschichte erzählt, bei und so wie schon bei den beiden Büchern zuvor, konnte sie mich auch diesmal tief in die Geschichte hineinziehen.
Die Gefühle, die das Lesen in mir geweckt haben und wie stark die Stimmungen des Buches auf mich abfärbten, war beinah gruselig. Mindestens so gruselig wie das Thema des Buches, das Phasen hatte in denen die Geschichte sich in die Länge zog, in denen gar nichts passierte und Ellis Lethargie und wirre Gedankengänge mich bald wahnsinnig haben werden lassen und doch konnte ich nicht loslassen von Elli und Colin und ihrer einzigartigen Liebe.
Eine außergewöhnliche Geschichte, zutiefst berührend und zutiefst emotional, einzigartig erzählt.



Die Charaktere und ihre Entwicklung

Elli als leichten Charakter zu bezeichnen, wäre sicher ein Fehler. Elli ist auch in diesem Band wieder äußerst schwierig, kompliziert und teilweise schrecklich anstrengend. Ihre Stimmungsschwankungen sind unvorhersehbar und vielschichtig. Aber vor allem ihre Lethargie und die Melancholie mit all den Elli-typischen verwirrenden Gedanken haben mich wirklich fertig gemacht. Nach der Hälfte des Buches brauchte ich erst einmal eine Pause und musste mich selbst aufheitern, so schlecht habe ich mich gefühlt.
Dennoch konnte ich nicht loslassen, dennoch habe ich Elli von der ersten bis zur letzten Seite geliebt und in mein Herz geschlossen.
Einzig Tillmann ist es gelungen sich an ihr vorbeizuschleichen. Er ist mein persönlicher Held. Ein außergewöhnlich, irrer, freakiger und cooler Typ, den ich von Anfang an mochte und zum Schluss gerne die Welt zu Füßen gelegt hätte.
Zu Colin muss ich nicht viel sagen. Seine Geschichte bereitete mir Gänsehaut, berührte mich zutiefst und ließ mich mit einem Ende zurück, das ich nachempfinden konnte und sich trotz allem richtig angefühlte.


Fazit
Eine bemerkenswerte Trilogie, die hier einen würdigen, zutiefst emotionalen und mitnehmenden Finalband erhalten hat. Eine Geschichte mit so vielen Botschaften und verzaubernden Momenten, eine Geschichte die einem emotional alles abverlangt und deren Sog einen auch über langwierigere Stellen hinweghilft. Für mich eine wunderschöne, tolle Jugendbuchreihe, die ich sehr gerne allen romantischen Fantasy-Lesern empfehle.   

Kommentare:

  1. Hey Maus ♥
    Aaaaw obwohl sie ja wahnsinnig dick sind, scheint keine Langeweile auf zu kommen. Ich bin irgendwie schon gespannt, wie mich der erste Band packen wird. :)
    Ich liebe übrigens die Cover diese Reihe, so schööön ♥.

    *knuddel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gab sie schon. Die Durststrecken. [Ich glaube die sind bei Bettina Büchern öfter mal da] Es ist schon eine ruhigere Fantasygeschichte, teilweise sehr 'überemotional' und fast schon verwirrend. Aber ich find sie ganz, ganz toll.

      Bin schon sehr gespannt, wie dir Splitterherz gefällt. Und die Cover sind in der Tat wunderschön ♥

      *knuddel* ♥

      Löschen
  2. Huhu Lilly :)

    Eine sehr schöne Rezension! :)
    Die Reihe steht noch auf meiner Wunschliste. Aber du hast mir grade richtig Lust auf die Bücher gemacht :)

    Liebste Grüße,
    Nenya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann sie dir wirklich nur ans Herz legen, Nenya. Wenn du gerne romantische, berührende, emotionale Fantasygeschichten liest, ist die Reihe auf jeden Fall was für dich.

      LG
      Lilly

      Löschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe