Begrüßungstext

Hallo ihr Lieben,
ich begrüße euch ganz herzlich in meiner gemütlichen, verspielten Bücherecke.
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Mitverfolgen.

Seiten

Mittwoch, 18. Februar 2015

Rezension: Verlorenes Paradies




Verlorenes Paradies [Abby Lynn Band 5] von Rainer M. Schröder

Leseempfehlung für: Leser, die gerne historische, Australienbezogene Jugendbücher lesen. Für Leser ab 15 Jahren.





Das Cover

Es ist wieder ein wunderschönes Cover in dieser Reihe der neu aufgelegten Bücher. Ich vermute mal, dass es sich um die Blue Montains handelt und das Tal, indem Abby und Andrew sich mit den anderen Siedlern niedergelassen hatte. Es ist jedenfalls ein sehr stimmungsvolles Bild und hat sofort mein Herz gewonnen.



Kurze Inhaltsbeschreibung

Abby und Andrew warten zusammen mit den anderen Siedler auf die Begnadigung des neuen Gouverneur. Schließlich war ihr Treck ebenso illegal, wie die Tatsache, dass sie sich selbst Land absteckten und dort eine Farm bauten. Andrews Bruder Malvin will sich um die Angelegenheit kümmern.
Während die Siedler auf Antwort warten und Abbys Schwangerschaft voranschreitet, geht das harte Farmleben weiter. Als Reiter auftauchen, sind es jedoch nicht Malvin und seine Freunde, sondern Soldaten der neuen Regierung und sie kommen, um die Siedler zu verjagen. Unter ihnen sind alte Feinde der Chandlers …


Schreibstil und Storyverlauf

Der fünfte Band der Reihe ist von der Thematik her wesentlich erwachsener. Abby ist nun kein sechzehnjähriges Mädchen mehr, sondern eine erwachsene Frau. Sie ist erneut schwanger und freut sich auf das zweite Baby. Sie und Andrew arbeiten hart, um ihre Farm neu aufzubauen und freuen sich doch endlich wieder ein zuhause zu haben.
Man erfährt viel über den Alltag und die Beziehung der Eheleute. Doch dann beginnen die Ereignisse sich beinah zu überschlagen. Es wird richtig spannend und mein Herz zieht sich immer noch bei den Erinnerungen zusammen an die Dinge, die passiert sind. Ein sehr unerwartete, dramatische und traurige Storyentwicklung, die jedoch genial war und nach einem sechsten Band schreit.


Die Charaktere und ihre Entwicklung

Die Figuren sind einfach toll. Ich war dabei wie aus der unschuldigen und naiven Abby eine erwachsene, reife, mutige und willensstarke Frau wurde. Und jetzt musste ich erleben, wie Mutlosigkeit, Trauer und Verzweiflung sie übermächtigen und beinah in einen Abgrund gestürzt hätten. Einfach großartig und das auf eine nachvollziehbare Art, die es ermöglichte, dass ich mich der Figur immer sehr nah gefühlt habe.





Fazit

Der fünfte Band der Reihe war genau so gut wie seine Vorgänger. Eine spannende Story mit ergreifenden Wendungen und viel Gefühl geschrieben. Ich liebe diese Jugendbuchreihe und Australien zu jener Zeit und freue mich unglaublich auf eine weitere Fortsetzung. Denn die muss es nach dem Ende unbedingt geben.

1 Kommentar:

  1. Hi Lilli,

    ich lese aktuell ja selbst den 2. Band der Abby Lynn Reihe und wenn ich diese Rezension sehe kann ich es kaum abwarten was alles im 5. Band passieren wird.

    Liebe Grüße

    Bettina

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe